ARD-alpha - Schulfernsehen


5

Unser Wetter Das Klima und die Klimaveränderung

Welche Veränderungen bringt die Erderwärmung? Schüler besuchen Deutschlands höchste Wetterwarte auf der Zugspitze. Im Tal erfahren sie, dass Garmisch-Partenkirchen im Kampf gegen den Klimawandel auf E-Mobilität setzt.

Von: Volker Eklkofer & Simon Demmelhuber, ein Film von Herbert Singer

Stand: 07.10.2012

Symbolbild: Ein Thermometer wird in den Himmel gehalten | Bild: picture-alliance/dpa

In den letzten Jahren haben extreme Wetterphänomen wie Überschwemmungen, Stürme und Dürren weltweit zugenommen. Schülerinnen und Schüler einer Mittelschule aus Markt Schwaben im Landkreis Ebersberg wollen mehr darüber wissen. Sie lernen zwischen Wetter und Klima zu unterscheiden und sammeln Belege für die Änderung des globalen Klimas.

Besuch beim Deutschen Wetterdienst

In der Zentrale des Deutschen Wetterdienstes in München erfahren die Jugendlichen wie Wettervorhersagen zustande kommen, wie die Messergebnisse von Wetterstationen mit den Ergebnissen von Satelliten verbunden und als farbige Animation dargestellt werden. Wichtige Wetterdaten sammeln Meteorologen seit über 100 Jahren auf der Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg. Hier ist auch Gletscherschwund, Folge der Erderwärmung, deutlich zu sehen.

Erderwärmung durch Treibhauseffekt

Für die Erwärmung machen die Klimaexperten den Menschen verantwortlich, der den Treibhauseffekt durch das anhaltende Verfeuern fossiler Brennstoffe verursacht. Der steigende Kohlendioxidgehalt in der Atmosphäre wirkt wie die isolierende Glasschicht eines Treibhauses: Die Erde kann die von der Sonne kommende Wärmeenergie nicht mehr ausreichend stark in das Weltall abstrahlen. Dadurch steigt die Lufttemperatur, die Erde heizt sich auf. Künftig wollen sich auch die Mittelschüler aus Markt Schwaben intensiv mit den Treibhausgasen befassen.

Elektromobilität in Garmisch-Partenkirchen

Energiesparen und verantwortungsbewusstes Verhalten in Zeiten des Klimawandels können Spaß machen. Das zeigt die Initivative e-GAP in Garmisch-Partenkirchen. In einem Modellprojekt will die Gemeinde mit Unterstützung des Fraunhofer-Institutes zeigen, wie man den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen im Verkehr reduzieren und sich "elektro-mobil" bewegen kann.


5