ARD-alpha - Schulfernsehen


7

Ich mach's! Friseur/-in

Waschen, föhnen, legen: Gute Friseure wissen haargenau, welcher Schnitt zu welchem Kopf passt. Sie beraten Kunden in Fragen der Frisur und des Haarstylings, gestalten Fingernägel sowie Make-up und verkaufen Kosmetikartikel.

Von: Ein Film von Thomas Rex u. a.

Stand: 14.09.2012

Beim Haare schneiden | Bild: colourbox.com

Haare waschen ist meist die erste Tätigkeit des Friseurs. Dazu sucht er die passenden Pflegeprodukte und Shampoos für seine Kunden aus. Haare schneiden und färben gehört ebenfalls zu seinen wichtigsten Aufgaben. Aufwendige Frisuren für besondere Anlässe wie Hochzeiten müssen Friseure beherrschen und zum Party-Style sollten sie das passende Make-up zaubern können.

Friseur ist ein echter Dienstleistungsberuf

Man hat jeden Tag mit Menschen zu tun, muss Kunden beraten und dabei immer höflich und freundlich sein. Gute Friseure oder Friseurinnen sind aufgeschlossen, kommunikativ und können im Team arbeiten. Sie sind kreativ und bereit, immer wieder Neues auszuprobieren. Friseur ist ein Modeberuf, in dem es häufig neue Trends gibt.

Arbeiten im "richtigen" Betrieb

Ob flippiger Hairstylist in der Großstadt, kleines Familiengeschäft auf dem Land, internationale Salonkette, Hotel oder Kuranlage - jeder Betrieb hat ein anderes Konzept. Wer eine Ausbildung beginnen möchte, sollte sich genau informieren und darüber nachdenken, ob er dazu passt. Nach der Lehre bieten sich die Weiterbildung zum Meister und die Eröffnung eines eigenen Betriebes an. Es gibt aber noch andere Aufstiegsmöglichkeiten, etwa zum Maskenbildner oder Hairstylist bei Film und Fernsehen.


7