ARD-alpha - Schulfernsehen


18

Chemische Produkte im Alltag (2) Helfer in der Landwirtschaft

Kühe produzieren nicht nur Milch, ganz nebenbei machen sie auch eine ganze Menge Mist, wertvollen Dünger für die Wiesen und Äcker. Doch wie viel Dünger benötigen die Pflanzen? Was nützen einem Bauern Marienkäfer und Ackerbohnen und wozu braucht er eigentlich Pflanzenschutzmittel?

Von: Anita Bach, ein Film von Anita Bach

Stand: 10.02.2012

In den Ferien, wenn Anna nicht zur Schule muss, hilft sie ihren Eltern gerne bei der Arbeit auf dem Bauernhof. Zweimal am Tag, morgens und abends, kommen Hilde, Lisa, Vroni und die anderen in den Melkstand und wollen gemolken werden. Aber Kühe produzieren nicht nur Milch, ganz nebenbei machen sie natürlich auch eine ganze Menge Mist. Nach den Wintermonaten, im Frühjahr, sind die Lager voll, der Mist muss weg. Stinkender Abfall, sollte man meinen. Doch falsch.

PDF-Download

Für einen Biolandwirt, der Wert auf natürliche Kreisläufe legt, ist der Mist ein wertvoller Rohstoff, Dünger für seine Äcker und Wiesen. Die Pflanzen der vergangenen Saison haben dem Boden eine ganze Menge Nährstoffe entzogen. Jetzt fehlen diese Stoffe dem Boden und müssen ersetzt werden, damit die Pflanzen auch in diesem Jahr wieder wachsen können. Biobauer Johann Ellenrieder düngt mit Mist und Jauche oder Gülle. Damit die darin enthaltenen Nähstoffe für die Pflanzen verfügbar werden, braucht es die Mithilfe der Bodenbewohner, zum Beispiel des Regenwurm. Der macht daraus im Wasser des Bodens lösliche Stoffe, die dann den Pflanzen zur Verfügung stehen, wenn sie im Frühling auf dem Feld ausgesät werden.

Eine Pflanze braucht, damit sie wachsen und gedeihen kann, eine ganze Reihe an chemischen Substanzen: zum Beispiel Kohlenstoffdioxid, das bekommt sie als Gas aus der Luft. Dazu Wasser. Daraus stellt sie zunächst Glucose, Traubenzucker her. Aus je sechs Molekülen Kohlenstoffdioxid und Wasser wird ein Molekül Glucose.

Dazu benötigt die Pflanze Energie, also eine Synthese mit Hilfe von Licht, die bekommt sie von der Sonne. Daher heißt dieser Prozess auch Photosynthese. Ganz nebenbei entsteht dabei auch Sauerstoff, der an die Luft abgegeben wird, für die Pflanze ein Abfallprodukt, für Mensch und Tier aber lebensnotwendig.

Damit dieser komplizierte Prozess funktioniert, werden noch weitere Stoffe benötigt, die die Pflanze mit dem Wasser aufnimmt: das sind Stickstoff, Phosphor, Kalium, Calcium Magnesium Schwefel und einige andere Elemente in geringen Spuren.

Dieses gesamte Menü liefert ihr der Dünger. Die Pflanzen sind Nahrung für die Tiere. Die Kühe fressen Gras. Ein Kreislauf schließt sich. Den Dünger für das Gras hinterlassen diese Kühe im Sommer gleich selbst an Ort und Stelle.


18