ARD-alpha - Schulfernsehen


13

Leben mit Down-Syndrom Anna zieht nach Berlin

Anna hat das Down-Syndrom und außerdem viel Mut. Und den braucht sie auch, denn sie hat sich einiges vorgenommen.

Stand: 17.07.2014

Leben mit Down-Syndrom: Anna beim Schwimmen | Bild: RBB

Anna hat sich Großes vorgenommen. Sie will ihr behütetes Elternhaus in Darmstadt verlassen und selbständiger werden. In der Großstadt Berlin warten auf sie: ein neues Zuhause bei ihrer Tante, ein neuer Job und neue Freunde.

Aufgewachsen ist Anna bei ihren Großeltern, die sie unmittelbar nach der Geburt adoptiert haben. Ihre leibliche Mutter war erst 17, als Anna zur Welt kam. Sie war mit dem Baby völlig überfordert, denn Anna hat das Down-Syndrom.

Trotzdem mangelt es Anna heute nicht an Selbstbewusstsein. Sie ist sich sicher, dass sie das neue Leben in Berlin meistern wird. Aber wie schnell wird ihre Euphorie an Grenzen stoßen? Wie wird die neue Familie den "Zuwachs" verkraften? Werden sich die Großeltern weiter einmischen? Und noch eine Herausforderung steht Anna bevor: Nach langer Zeit wird sie ihrer leiblichen Mutter begegnen.


13