ARD-alpha - Schulfernsehen


3

ach so! fragen – forschen - verstehen Wie kommt der Regenbogen in den Himmel?

Wie ein Regenbogen aussieht, weiß jedes Kind. Aber sehen heißt noch lange nicht verstehen. Und genau darum geht es Adan. Er will wissen, wie das schillernde Gebilde zustande kommt. Also macht er sich auf die Suche.

Von: Carola Gampe, ein Film von Ergün Cevik

Stand: 07.02.2013

Regenbogen am Himmel | Bild: colourbox.com

Adan, der Außerirdische vom Planeten Emag, begibt sich wieder auf eine spannende Forschungsreise auf der Erde. Bei strahlend schönem Wetter genießt er den Ausblick auf eine Naturlandschaft. Was es da alles zu entdecken gibt! Wildwachsende Blumen, schillernde Schmetterlinge, fleißige Bienen, emsige Ameisen, einen Wasserläufer und viele andere Lebewesen.

Adan spaziert direkt zu einem Wasserfall und staunt nicht schlecht: Ein prächtiger Regenbogen spannt sich in den Himmel. Adan greift nach dem Farbenspiel, kann es aber nicht fassen. In diesem Augenblick meldet sich der Heimatplanet Emag. Auch hier weiß man nicht, wer den Regenbogen in den Himmel malt, aber genau das herauszufinden, ist Adans Aufgabe.

Adan macht sich an die Arbeit. Er trifft einen Imker, der auf dem Weg in die Stadt ist, um dort Honig zu verkaufen. Der Imker kann ihm seine Frage auch nicht beantworten, aber er erklärt Adan, wie ein Bienenvolk organisiert ist. Als die beiden in der Stadt angekommen sind, entdeckt Adan einen Regenbogen, der auf einem Transparent aufgemalt ist. Neugierig begibt sich Adan zu der Gruppe von Menschen und erfährt von einigen Kindern etwas über die Arbeit von Greenpeace, über Luftverschmutzung und über Umweltschutz.

Doch über den Regenbogen, wissen die Kinder auch nicht sehr viel und liefern nur ein paar vage Erklärungsversuche. Deshalb schicken sie Adan zu einer Naturwissenschaftlerin. Endlich wird das Geheimnis des Regenbogens gelichtet. Die Forscherin zeigt Adan weitere verblüffende "Geheimnisse", die die Wissenschaft zu enträtseln versucht, bzw. enträtselt hat. Der Vergleich von Mikro- und Makrokosmos fasziniert Adan besonders.

Nach diesem abenteuerlichen Tag steht für Adan fest: Egal, was die Forschung herauskriegt und verstehen kann, das Leben und die Natur bleiben immer noch geheimnisvoll und voller Wunder.


3