ARD-alpha - Phase 3


1

Phase 3 Peter Becker

Peter Becker aka VJ Autopilot, Medienkünstler und Kunstpädagoge, ist VJ der ersten Stunde und vernetzt seit 1995 in seiner Arbeit Clubkultur mit Universitäten, Museen, Festivals etc.

Stand: 12.09.2011 | Archiv

Peter Becker | Bild: Peter Becker

Seit *1995 Dozent für Multimediagestaltung und Malerei am Institut für Kunstpädagogik, Ludwig-Maximilians-Universität, seit *1995 Dozent für VJing, University of Luxemburg.

*1987 Förderpreis der Stadt München in Neue Ausdrucksformen in der Bildenden Kunst.
*1988 Prix de Conseil de l’Europe, 9. Video-Art, Locarno/Schweiz. 
*1989 DAAD-Stipendium in Paris. 
*2003 Auswahl Videokunst aus Deutschland 2000-2002, Goethe Institut Inter Nationes, 10.th Marl Video Art Competion.

Peter Becker aka VJ Autopilot ist Mentor des Labels Highflyer - Elektronische Bild- und Klangforschung -. Er arbeitete mit Szenegrößen von Sven Väth bis Andrew Fletcher (Depeche Mode), von DJ Hell bis Ellen Alien, von Pete Tong bis Laserkraft 3D  an der visuellen Live-Präsentation ihrer Musik und veröffentlichte mit dem Highflyer-Team 2006 auf absolutMEDIEN eine der ersten Vjing DVDs : "Highflyer versus Markus Kavka."  Die Highflyer Visuals gelten als State of the Art in der elektronischen Tanzmusik und wurden mehrmals in den Polls der Szenemagazine wie Groove etc. auf den vorderen Rängen nominiert.

Peter Beckers Videos – sämtlich im Vjing Stil – wurden rund um den Globus von Berlin bis Kyoto, von New York bis Bombay gezeigt.

Seit den 80igerJahren mischt er überall da mit, wo jemand Projektoren auf weiße Grundflächen richtet und Pop-Avantgarde stattfindet. 1958 geboren ist er Zeitzeuge der frühen pschedelischen Visual-Kultur , welches sein theoretisches Forschungsgebiet darstellt. Bis in die 90iger Jahre hinein realisierte er mit der Gruppe Ex-Neue Heimat zahlreiche experimentelle Videoinstallationen. Aktuell initiierte er mit seinen Studenten verschiedene künstlerische Projekte im öffentlichen Raum, wie das Highflyer Club-TV des legendären Clubs Ultraschall München , das Projekt multiSPACES der University of Luxembourg und aktuell das Projekt LMUeMotions für die Unilounge der LMU und für das Podcastportal  LMU on iTunesU.


1