ARD-alpha - Phase 3

Phase 3 Blink And Remove

2005 gründen die beiden Wahl-Regensburger Ralf Oberleitner (RMO) & Stefan Wisiorek (S.A.W) das Projekt "Blink And Remove – Kollektiv für Gestaltung".

Stand: 12.09.2011 | Archiv

Blink And Remove  | Bild: Blink And Remove

Im Fokus liegen dabei von Anfang an Live Video Performances, sowie Grafikdesign, Musikvideos & Experimentalfilme. Nach zahlreichen lokalen Engagements und Projekten in Regensburg landet die Videokunstgruppe 2008 bei der Booking-Agentur des renommierten HarryKlein Clubs München und macht sich sukzessive auch überregional einen Namen.

Seit 2011 residiert Blink And Remove im Künstlerhaus Andreas-Stadel Regensburg (Atelier-Stipendium). Mit pulsierenden Überlagerungen und flackernden Urbanismen rhythmisieren die Visuals von Blink And Remove nicht nur die Leinwand, sondern modulieren das gesamte Raumlicht.

Blink And Remove findet in Alltagsoberflächen Eleganz, Psychedelik, Pop & Slapstick, erzählt Schichten statt Geschichten, ist konkret und abstrakt zugleich - und spielt sich so direkt ins Herz eines jeden Gegenwartsjunkies.

"funky as hell!" (intro Magazin)

Musikvideos für Oliver Huntemann, Markus Güntner, Marco Zenker, Fex Fellini, u.a.

Visuelle Kollaborationen mit Schauspielhaus Graz, Akademie dbK Stuttgart, Framepool.com, Kunstforum KOG Regensburg, Künstlerhaus Andreas-Stadel Regensburg, Alte Mälzerei Regensburg, Andi Teichmann, Wolfgang Grimm, Trio ELF, u.a.

Exklusive Performances & Screenings, VJ-Highlights: Cannes Lions (Internat. Werbefilm-Festival), Soundframe Vienna, Gusswerk Salzburg, Leokino Innsbruck, Timewarp Mannheim, Trickfilmfestival Stuttgart, Monsters of House München, BassART München, Puerto Giesing München, Registratur München, Rote Sonne München, Muffatwerk München, Freiheiz München, Kulturstrand München, Altes Rathaus München, Regensburger Kurzfilmwoche, Velodrom /Theater Regensburg, u.a.

Club-Visuals (Resident-VJs): HarryKlein München, 8seasons München, Gloria Regensburg, Suite15 Regensburg.