ARD-alpha - Klassiker der Weltliteratur


18

Klassiker der Weltliteratur Bertolt Brecht - "Leben des Galilei"

Bertolt Brecht gilt als einflussreicher deutscher Dramatiker und Lyriker des 20. Jahrhunderts. Er hat das epische Theater begründet, das den Zuschauer eher zum distanzierten Hinterfragen anregt als zum Mitfühlen. Das Schauspiel soll gegenüber dem wirklichen Leben stets erkennbar bleiben.

Stand: 05.07.2016

Bertolt Brecht | Bild: picture-alliance/dpa

Bereits in jungen Jahren zeigte sich Brechts (1898 - 1956) literarische Begabung. Im September 1922 inszenierte er an den Münchener Kammerspielen sein viel gelobtes Stück "Trommeln in der Nacht". Ende desselben Jahres erhielt er für seine Arbeit den Kleist-Preis. Ein Jahr später wurde in Berlin sein Stück "Baal" uraufgeführt. Baal ist der Name einer Schrecken gebietenden Gottheit aus dem Vorderen Orient. Die Kritiker waren begeistert.

Mackie Messer mit Musik

Dramatiker und Theaterregisseur Bertolt Brecht

Brecht war jung, begabt und wurde 1928 berühmt, als seine "Dreigroschenoper" uraufgeführt wurde. Zum Erfolg steuerte ganz wesentlich die Musik von Kurt Weill bei. Die mitreißende Geschichte des Gangsters Mackie Messer und seines Widersachers, des Bettlerkönigs Peachum, wurde zu einem der erfolgreichsten Stücke des 20. Jahrhunderts, obwohl seine Aufführung in Deutschland fast zwölf Jahre lang verboten war.

Begründer des epischen Theaters

In der Brechtschen Dramaturgie heißt der Fachbegriff für seine Form der Darstellung "episches Theater". Bei dieser Art der Darstellung wird der Zuschauer stets im Klaren darüber gelassen, dass ihm auf der Bühne etwas vorgeführt wird. Der Zuschauer soll nicht ergriffen oder verzaubert sein, sondern dazu angeleitet werden, die von den Schauspielern vorgegebene Situation kritisch zu analysieren.

Die Moritat von Mackie Messer

Und der Haifisch, der hat Zähne
Und die trägt er im Gesicht
Und Macheath, der hat ein Messer
Doch das Messer sieht man nicht.

Und es sind des Haifischs Flossen
Rot, wenn dieser Blut vergießt
Mackie Messer trägt'nen Handschuh
Drauf man keine Untat liest.

An der Themse grünem Wasser
Fallen plötzlich Leute um
Es ist weder Pest noch Cholera
Doch es heißt: Mackie geht um.

An'nem schönen blauen Sonntag
Liegt ein toter Mann am Strand
Und ein Mensch geht um die Ecke
Den man Mackie Messer nennt.

Und Schmul Meier bleibt verschwunden
Und so mancher reiche Mann
Und sein Geld hat Mackie Messer
Dem man nichts beweisen kann.

Jenny Towler ward gefunden
Mit'nem Messer in der Brust
Und am Kai geht Mackie Messer
Der von allem nichts gewusst.

Wo ist Alfons gleich, der Fuhrherr?
Kommt das je ans Sonnenlicht?
Wer es immer wissen könnte
Mackie Messer weiß es nicht.

Und das große Feuer in Soho
Sieben Kinder und ein Greis
In der Menge Mackie Messer, den
Man nicht fragt, und der nichts weiß.

Und die minderjähr'ge Witwe
Deren Namen jeder weiß
Wachte auf und war geschändet
Mackie, welches war dein Preis?

Kurt Weill, Bertolt Brecht, 1928

Weltbild auf den Kopf gestellt

Sommerhaus von Bertolt Brecht in Buckow

Eines der bekanntesten Stücke Bertolt Brechts ist das "Leben des Galilei" (1943). Ende des 16. Jahrhunderts gerät der Physiker Galilei in Konflikt mit den Oberen der Katholischen Kirche, weil er durch seine Beobachtung der Bewegung der Himmelskörper herausgefunden hat, dass sich die Sonne keineswegs um die Erde dreht. Somit ist das alte, das ptolemäische Weltbild, das auch den Lehren der Kirche entspricht, wissenschaftlich nicht mehr haltbar. Eine solche Erkenntnis rüttelt an den Fundamenten des Glaubens, die Inquisition nimmt sich der Sache an. Galilei wird verhört und aufgefordert, seine Aussagen zu widerrufen.

Widersprüche in Brechts Leben

Bertolt Brecht erhält 1955 den Stalin-Friedenspreis

Es geht um den Konflikt zwischen Wahrheitsanspruch und Autorität, es geht um die Verantwortung des Wissenschaftlers, es geht um die Gewissensfrage: Auflehnung oder Anpassung. Genau darum ging es auch in Brechts Leben. Er war nie Mitglied einer Kommunistischen Partei, verfasste aber Stellungnahmen zu den Stalinschen Schauprozessen. Er bekam den Stalin-Friedenspreis in Moskau verliehen. Das belastete sein Gewissen, als die Arbeiter im Juni 1953 auf die Straße gingen. Brecht rettete sich und die Haut seiner Mitarbeiter, indem er zum Klassiker wurde und damit quasi unangreifbar.


18