ARD-alpha - Grundkurs Mathematik


11

Lineare Gleichungssysteme

Von: Heinz Gascha

Stand: 11.04.2019 | Archiv

Hätten wir nicht die Balkenwaage als anschauliches Beispiel - wie schwierig wäre die Mathematik! Doch mit ihrer Hilfe können wir uns Gleichungssysteme vorstellen - und schier unlösbare Aufgaben werden fast zum Kinderspiel. Probieren Sie es aus!

Grundkurs Mathematik: Gleichung mit zwei Unbekannten | Bild: BR zum Artikel Lineare Gleichungssysteme 5.1. Gleichung mit zwei Unbekannten

Eine lineare Gleichung mit einer Variablen können Sie bereits lösen. Doch was macht man, wenn zwei Variable zu bestimmen sind? Dann reicht eine Gleichung nicht mehr aus ... [mehr]

Rechenbeispiel: Einzel- und Doppelzimmer | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Lineare Gleichungssysteme 5.2. Praktisches Beispiel

Reiseplanung: Im Katalog steht, wie viele Zimmer und wieviele Betten das Hotel hat. Jetzt müssten wir wissen, wie viele Einzelzimmer es dort gibt. Ganz schön knifflig - aber lösbar! [mehr]

Balkenwaage | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Lineare Gleichungssysteme 5.3. Das Gleichsetzverfahren

Wir lernen ein Verfahren kennen, mit dem man Gleichungen mit zwei Unbekannten lösen kann. Dabei hilft uns das anschauliche Beispiel von Balkenwaagen. [mehr]

Grundkurs Mathematik: Das Einsetzverfahren | Bild: BR zum Artikel Lineare Gleichungssysteme 5.4. Das Einsetzverfahren

Es gibt noch andere Verfahren - eines ist das Einsetzverfahren: Ein anderer Weg, der genauso zum Ziel führt. Und Gleichungen mit zwei Unbekannten sind kein Problem mehr. [mehr]

Lösungswege | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Lineare Gleichungssysteme 5.5. Das Additionsverfahren

In Fällen, wo Einsetzverfahren und Gleichsetzverfahren viel zu umständlich wären, hat die Mathematik noch ein "Schmankerl" zu bieten: die Königsdisziplin, das Additionsverfahren. Heinz Gascha führt es vor. [mehr]

Grundkurs Mathematik: Die "Lösungsformel" | Bild: BR zum Artikel Lineare Gleichungssysteme 5.6. Die "Lösungsformel"

Zu guter Letzt stellen wir noch die "Lösungsformel" vor - ein Verfahren, mit dem auch programmierbare Taschenrechner arbeiten und das immer anzuwenden ist. [mehr]


11