ARD-alpha - Grundkurs Englisch


9

Grammatik (3) Satzbau, Fragen und Verneinung

In den drei Einheiten geht es um den korrekten Satzbau, die Hilfsverben die Verneinung und Fragen. Carolin Nyhuis steht Rede und Antwort.

Stand: 30.06.2011 | Archiv

Carolin Nyhuis im Studio | Bild: BR

Im Englischen kommt uns die Endungsarmut zugute, denn die begrenzt die Möglichkeiten des Satzbaus: Satzgegenstand (Subjekt), Satzaussage (Prädikat) und Satzergänzung (Objekt), dürfen nicht getrennt werden. Das erleichtert auch die Fragestellung und die Verneinung.

Der Satzbau im Englischen

Jeder Satz besteht aus einem Satzgegenstand (Wer oder was?), einer Satzaussage (was?) und einem oder mehreren Objekten. Das ist im Englischen auch nicht anders. Alles weitere erkärt Carolin Nyhuis.

Fragestellung und Verneinung

Auch bei den Fragen gilt im Englischen: Subjekt vor Prädikat vor Objekt. Deshalb wird es beim Formulieren von Fragen auf Englisch etwas umständlich, aber nicht kompliziert! Und Nein sagen ist auch nicht schwer.

Unvollständige Hilfsverben

Analog zum Deutschen gibt es im Englischen ebenfalls sogenannte Hilfsverben (auxiliaries) und zwar vollständige und unvollständige, wie etwa: can, must, could, may ... .


9