ARD-alpha - Grundkurs Deutsch


2

7. Lesen und verstehen 7.3. Detailliertes Leseverstehen

Detailliertes Leseverstehen sollte jeder üben und beherrschen. Warum? Beispielsweise um das Kleingedruckte eines Vertrages zu lesen und auf diese Weise böse Überraschungen zu vermeiden.

Von: Stefan Bagehorn

Stand: 29.03.2019 | Archiv

Zauberwürfel - Rubik's Cube | Bild: BR

Erinnern Sie sich an Rubiks vertrackten Zauberwürfel? Diese Tüftelei zu lösen war alles andere als ein Kinderspiel. Der "Spiegel" hat 1981 eine Lösung für den Zauberwürfel abgedruckt. Aber nur, wer die Anleitung Schritt für Schritt gelesen hat, konnte damit tatsächlich die Würfel-Tüftelei erfolgreich beenden. Detailliertes Leseverstehen war in diesem Fall gefragt.

Zeile für Zeile, Absatz für Absatz

Das detaillierte Leseverstehen wendet man beim detaillierten Lesen an: Man liest Schritt für Schritt, Zeile für Zeile, Absatz für Absatz, Seite für Seite, ein Mal, zwei Mal, drei Mal, bis man wirklich jede Einzelheit verstanden hat. Das wäre also genau die Art und Weise, wie man eine Bauanleitung lesen sollte oder die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) von Webangeboten.

Keine Angst vor "Juristen-Deutsch"

"Juristen-Deutsch" hat es in sich und außerdem bekommt man beim Lesen von Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder sogenanntem Kleingedruckten allgemein den Eindruck, dass die entsprechenden Firmen und Anbieter nicht so wirklich auf gute Verständlichkeit achten. Lassen Sie sich aber bitte von komplizierten Formulierungen nicht abschrecken, besonders nicht in AGBs, denn deren Inhalte regeln Ihre Rechte und Pflichten gegenüber einem Anbieter. Üben Sie sich im detaillierten Leseverstehen!


2