ARD-alpha - Grundkurs Deutsch


3

5. Formulieren und mitreden 5.4. Gesprächsführung und Gesprächskultur

Die Argumente der anderen hören und die eigene Meinung vortragen - das ist Alltag: in der Schule, im Büro und zu Hause. Dabei geschieht es immer wieder, dass wir nicht wirklich überzeugen können. Was machen wir falsch? Und wie geht es besser?

Von: Stefan Bagehorn

Stand: 28.03.2019 | Archiv

Die Argumente der anderen hören und die eigene Meinung vortragen - das ist Alltag: in der Schule, im Büro und zu Hause. Dabei geschieht es immer wieder, dass wir nicht wirklich überzeugen können. Was machen wir falsch? Und wie geht es besser?

Tipps und Regeln:

Grundregeln:

  • Auf den Gesprächspartner einstellen
  • Nicht zu Zorn oder Arroganz hinreißen lassen
  • Strukturiert sprechen
  • Beim Überzeugen kommt das Ziel am Ende und nicht, wie beim Informieren, am Anfang


Regeln für die Gliederung:

  • Mit einem Paukenschlag beginnen
  • Dann Argumente bringen, am besten drei
  • Am Ende das konkrete Ziel nennen


Wie formuliert man am besten?

Hier gilt die Faustregel: K E S S

  • K = kurz
  • E = einfach
  • S = stimulierend
  • S = strukturiert


Tipps zur Stimme:

  • Deutlich aussprechen
  • Genügend Zeit nehmen
  • Pausen machen
  • Stimme am Satzende nach unten absenken


Tipps zur Körpersprache:

  • Die eigene Körpersprache vor dem Spiegel kontrollieren
  • Auf sympathische und offene Gestik achten: Handinnenflächen nach oben wirkt zum Beispiel sympathisch und offen
  • Körpersprache des Gegenübers spiegeln, denn wer die gleiche Körpersprache spricht, versteht sich

3