ARD-alpha - Grundkurs Deutsch


5

5. Formulieren und mitreden 5.1. Stichhaltige Argumente

Eine Aussage wird dann glaubwürdig und überzeugend, wenn sie mit stichhaltigen Argumenten hinterlegt ist. Doch was ist ein stichhaltiges Argument?

Von: Stefan Bagehorn

Stand: 28.03.2019 | Archiv

Teufel bespritzt Matthöfer in Talkshow mit Farbe | Bild: picture-alliance/dpa

Richtig diskutieren will gelernt sein. Den Diskussionspartner mit der Wasserpistole zu bespritzen, wie das Ex-Kommunarde Fritz Teufel 1982 in einer Fernseh-Show mit Hans Matthöfer tat, gehört nicht dazu. Auch mit der Axt den Studiotisch zu zertrümmern, wie das Nikel Pallat von der Band "Ton, Steine, Scherben" 1971 in einer legendären WDR-Talkshowsendung tat, ist nicht die feine Art. Und stichhaltige Argumente sind solche Methoden sicher auch nicht.

Wann wird aus einer Aussage ein stichhaltiges Argument?

Im Allgemeinen wird ein Argument als glaubwürdig akzeptiert, wenn es auf folgenden Dingen beruht:

  • nachprüfbaren Sachverhalten und Tatsachen
  • allgemeinen Erfahrungen
  • allgemeingültigen Prinzipien, Wertvorstellungen und Normen
  • gesetzlichen Vorschriften
  • Zahlenbelegen und Statistiken
  • Forschungsergebnissen
  • Aussagen anerkannter fachlicher Autoritäten

5