ARD-alpha - Grundkurs Deutsch


0

3. Mediennutzung 3.2. Medienwelt: Internet

Ebenso rasant wie sich das Internet entwickelt hat, hat sich auch die Art und Weise, wie die Benutzer mit Information umgehen, verändert. Heute haben wir ein "Mitmach-Web" - was bedeutet das für den User?

Von: Stefan Bagehorn

Stand: 27.03.2019 | Archiv

Das Web 2.0  | Bild: BR

Das sogenannte Web 2.0, auch "Mitmach-Web" genannt, verändert die Art und Weise, wie die Benutzer mit Information umgehen. Der User kann alles in einer Person sein: Journalist, Leser, Nachrichtenverteiler. Oder anders formuliert: Der Sender ist Nachricht, Empfänger und Kanal in einem. Aber ist das denn so erstrebenswert, dass jeder alles macht? Und werden wir durch das "Mitmach-Web" alle klüger oder in Wirklichkeit doch eher das Gegenteil - dümmer? Oder wird man in der Internet-Community einfach nur gemeinsam einsam?

Wie alles begann ...

Die Geburtsstunde des Internets als Massenmedium schlug am 30. April 1993, als der britische Informatiker Tim Berners-Lee die von ihm entwickelten Grundlagentechnologien zur öffentlichen Nutzung frei gab: HTML, die Sprache des Internets, den ersten Webserver und den ersten Browser.

Und heute ...?

Zu der ersten Webseite von Tim Berners-Lee sind bis heute ein paar weitere dazugekommen. Der offizielle Google-Blog verkündete am 25. Juli 2008 um 10.12 Uhr morgens ein Jubiläum: Der Suchmaschinen-Gigant aus Kalifornien hatte die einbillionste Internetadresse entdeckt. Acht Jahre zuvor, im Jahr 2000, war man erst bei einem Tausendstel oder 0,1 Prozent der heutigen Menge an URLs angekommen - einer schlappen Milliarde.

Tipp für Internet-User

Prüfen Sie die Quelle. Schauen Sie sich an, wer welche Information im Web veröffentlicht. So können Sie die Verlässlichkeit der Information einschätzen.

Der User - ein Allround-Talent?

Im Internet kann jeder Informationen in die Welt setzen. Nur prüfen muss man diese Informationen leider selbst. In der klassischen Ereignis-Informationskette haben Journalisten diese Aufgabe übernommen und Meldungen über Ereignisse auf ihren Wahrheitsgehalt, ihre Ob- oder Subjektivität und ihre Relevanz überprüft. Im Internet muss diesen Job der User übernehmen.

Die erste Webseite der Welt von Tim Berners-Lee

Das Original existiert nicht mehr, angeblich handelt es sich aber um eine originalgetreue Kopie.


0