ARD-alpha - Grundkurs Deutsch


28

1. Zwischenmenschliche Kommunikation 1.2. Das Nachrichten-Quadrat

Warum kann in der zwischenmenschlichen Kommunikation so viel schief gehen? Diese Frage haben sich die meisten von uns sicher auch schon das eine oder andere Mal selbst gestellt.

Von: Stefan Bagehorn

Stand: 18.06.2009

Nachrichten-Quadrat | Bild: BR

Im Extremfall entzündet sich zum Beispiel ein Streit mit dem Lebenspartner wegen der mangelhaften Konsistenz des sonntäglichen Frühstückseis und endet in einer Blitzscheidung am darauffolgenden Morgen. Wie ist so etwas möglich?

Eine Nachricht - vier Aspekte

Die Problematik der Kommunikation beschäftigte den Psychologie-Professor Friedemann Schulz von Thun. 1981 präsentierte er die Theorie des Nachrichten-Quadrats. Nach diesem Modell hat jede Nachricht vier Seiten oder Aspekte:

  • den Sachinhalt
  • die Selbstoffenbarung
  • den Appell
  • den Beziehungsaspekt

Das Nachrichten-Quadrat: Die vier Aspekte

Der Sachinhalt

Der Sachinhalt einer Nachricht besteht aus ihrer sachlichen Information, den Fakten sozusagen: Der Ball ist rund, der Mond ist aufgegangen, das Fenster ist offen. Der Sachinhalt gibt an, "worüber ich informiere".

Die Selbstoffenbarung

In jeder Nachricht teilt der Sender auch etwas über sich selbst mit. Wenn jemand zum Beispiel grammatikalisch korrektes Deutsch spricht, können Sie annehmen, dass er zum einen Deutscher ist und zum andern über eine gewisse Schulbildung verfügt. Der Selbstoffenbarungsaspekt beinhaltet, "was ich von mir selbst kundgebe".

Der Appell

Wenn Menschen etwas zueinander sagen, dann wollen sie damit meistens auch etwas erreichen. Ein Satz wie "Das Mineralwasser ist aus" beinhaltet neben der Sachinformation "Kein Wasser mehr da" gleichzeitig eine Aufforderung - einen Appell, neues Mineralwasser zu besorgen. Im Appell steckt die Mitteilung, "wozu ich dich veranlassen möchte".

Der Beziehungsaspekt

Der Beziehungsaspekt einer Nachricht drückt aus, wie der Sender den Empfänger sowie das Verhältnis zwischen Sender und Empfänger einschätzt. Dieser Aspekt zeigt, "was ich von dir halte und wie wir zueinander stehen".

Ein Beispiel

Welche Aspekte beinhaltet die Frage: "Du Schatz, findest du mich eigentlich zu dick?" Der Sachinhalt der Nachricht ist eine Aufforderung: "Beurteile meinen Körperumfang!". Die Selbstoffenbarung drückt aus: "Ich bin unsicher". Der Beziehungsaspekt unserer Beispielfrage lautet: "Findest du mich noch attraktiv?" Und auch ein Appell verbirgt sich dahinter: "Hilf mir, meine Selbstzweifel los zu werden" oder "Sag mir, dass du mich noch liebst".

Nach Friedemann Schulz von Thuns Theorie besitzt jede Nachricht diese vier Seiten oder Aspekte. Es ist also kein Wunder, dass es bei der Kommunikation nicht immer ganz ohne Probleme abgeht.


28