ARD-alpha - Campus


21

Universität Augsburg Jung, modern, weltoffen

In Augsburg kann man neben den klassischen akademischen Disziplinen auch ganz neue Fächer wie „Human Centered Multimedia“, „Umweltökonomie“ oder „Ressourcenmanagement“ belegen.

Von: Martin Hardung

Stand: 21.04.2017 | Archiv

Universität Augsburg

  • 1970 gegründet
  • 18.000 Studierende
  • Anrschrift: Universitätsstraße 2, 86159 Augsburg

Profil

Mit ihrer Beteiligung an 11 Master- bzw. Graduierten-Programmen ist die Universität Augsburg im Elitenetzwerk Bayern (ENB) besonders stark vertreten. Elitestudiengänge und Exzellenzcluster finden sich in den verschiedensten Fachbereichen wie Natur- oder Sprachwissenschaften. In den letzten Jahren wurde die Universität mehrfach vor allem für die Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten sowie den Bachelor- und Masterstudiengang „Medien und Kommunikation“ ausgezeichnet.

Auch die breite fachliche Aufstellung, die Weiterentwicklung von Studienfächern, eine forschungsbasierte Lehre und der Wille zur Vernetzung kennzeichnen die junge Reformuniversität Augsburg. Ein Beispiel dafür ist das Wissenschaftszentrum Umwelt (WZU), das Disziplin übergreifende Umweltforschung betreibt – eine Schnittstelle zwischen Forschung an der Uni Augsburg, der Industrie und den im Umweltbereich tätigen Behörden und NGOs.

Das sagt die Präsidentin

"Die Universität Augsburg ist eine Reformuniversität und wird sich den wichtigen Zukunftsfeldern widmen. Dazu gehört das breite Spektrum zwischen Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften, zwischen Kunst, Musik und z.B. Philosophie oder auch das ganze Spektrum der Hochtechnologiewissenschaften. Wir wollen das ganze Spektrum, das ist unser Programm. Wir denken in Kreisläufen, in Netzen und in komplexen interdisziplinären Zusammenhängen."

Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Präsidentin der Universität Augsburg


21