ARD-alpha - Campus


40

Universität Bayreuth Von Afrikastudien bis zur Polymerforschung

Als eine der jüngsten Universitäten Deutschlands bietet die Universität Bayreuth innovative und interdisziplinäre Studiengänge an.

Von: Elisabeth Mayer

Stand: 10.02.2017 | Archiv

Universitiät Bayreuth

- 1975 gegründet
- fast 13.000 Studierende
- Anschrift: Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth

Profil

Studiengänge wie Sportökonomie, Philosophy & Economics, Global Change Ecology oder Computerwissenspielwissenschaften findet man nicht überall. Eine Besonderheit in Bayreuth ist auch der fächerübergreifende Afrikaschwerpunkt. Einzigartig in Bayern: Das Institut für Afrikastudien (IAS). Die Graduiertenschule BIGSAS (Bayreuth International Graduate School of African Studies) wird durch die Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder gefördert.

Auch das Fach Biomaterialien ist ein zukunftsweisender Forschungsbereich in Bayreuth. An der Fakultät für Ingenieurwissenschaften wird, bundesweit einmalig, die Anwendung von Spinnenseide-Fasern für medizinisch-pharmazeutische Produkte und Textilien erforscht. Eine der Forschungsschwerpunkte der Uni ist seit langem die Polymer- und Kolloidforschung. Das Bayerische Geoinstitut (BGI) wiederum ist für seine Technologien auf dem Gebiet der Hochdruck- und Hochtemperaturforschung weltbekannt. Mit mehreren Elitestudiengängen und Internationalen Doktorandenkollegs nimmt die Universität Bayreuth am Elitenetzwerk Bayern teil.

Das sagt der Präsident

"Wir stehen als kleine Universität im internationalen Vergleich sehr gut da. In allen großen weltweiten Rankings sind wir unter den ersten 400 vertreten. Es gab im Jahr 2013 ein neues, von Times Higher Education (THE) durchgeführtes, Ranking der weltweit besten Universitäten, die jünger als 50 Jahre sind. Wir wurden dabei als zweitbeste deutsche Universität eingestuft, und darauf sind wir schon sehr stolz."

Prof. Dr. Stefan Leible, Präsident der Universität Bayreuth


40