ARD-alpha - Campus


14

Prof. Dr. Ortwin Renn Warum wir länger leben und trotzdem immer mehr um unser Leben fürchten

Täglich müssen wir auf mögliche Bedrohungen reagieren: Pestizide in Lebensmitteln, Feinstaubbelastung, Terroranschläge, Börsencrashs, Pandemien, Klimawandel. Wie hoch sind die Risiken tatsächlich, die mit diesen Bedrohungen verbunden sind?

Stand: 20.08.2019

Fürchten wir uns vor dem Falschen? Und was ist das Falsche? Wissenschaftler haben ausgefeilte Methoden entwickelt, Risiken zu quantifizieren und zu charakterisieren. Die Ergebnisse unterschieden sich oft diametral von den Befürchtungen der meisten Menschen. Einige Risiken werden häufig über-, andere unterschätzt. Dafür gibt es viele Gründe, die mit der Psychologie der Wahrnehmung zusammenhängen.

Ortwin Renn ist Wissenschaftlicher Direktor am „Institute for Advanced Sustainability Studies“ (IASS) in Potsdam und als Gründungsdirektor dem „Zentrum für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung“ der Universität Stuttgart (ZIRIUS) verbunden. Darüber hinaus leitet er gemeinsam mit Dr. Marion Dreyer und Agnes Lampke das Forschungsinstitut DIALOGIK, eine gemeinnützige GmbH zur Erforschung und Erprobung innovativer Kommunikations- und Partizipationsstrategien in Planungs- und Konfliktlösungsfragen. Ortwin Renn ist Mitglied im Präsidium der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (Acatech) und im Senat der Berlin-Brandenburger Akademie der Wissenschaften (BBAW). Von 2006 bis 2012 leitete er den Nachhaltigkeitsbeirat des Landes Baden-Württemberg und war Mitglied in der von Bundeskanzlerin Angela Merkel berufenen Ethikkommission „Zukunft der Energieversorgung“. 2012 wurde er zum Präsidenten der Internationalen Gesellschaft für Risikoanalyse (SRA) gewählt. Renn ist Träger des Bundesverdienstkreuzes Erster Klasse als Anerkennung der wissenschaftlichen Leistungen im In- und Ausland, Ehrendoktor der Eidgenössische Technischen Hochschule (ETH) Zürich und Ehrenprofessor der Technischen Universität München. Seine Forschungsschwerpunkte sind systemische Risiken und Transformationsprozesse in Richtung auf eine nachhaltige Wirtschafts- und Gesellschaftsentwicklung.

Buchtipps:

  • Renn, Ortwin: Das Risikoparadox. Warum wir uns vor dem Falschen fürchten. München: Fischer 2014
  • Rosa, Eugene, A.; Renn, Ortwin und Mccright, Aaron: The Risk Society Revisited. Social Theory and Governance. Chicago: Temple University Press 2014

14