ARD-alpha - Campus


15

Prof. Dr. Klaus Hurrelmann Die heimlichen Revolutionäre. Wie die Generation Y unsere Gesellschaft verändert.

Sich alle Optionen bis zum Schluss offen halten, Erfüllung in der Arbeit und in der Familie suchen, einen Plan haben, den man aber umwerfen kann – die Generation Y macht vieles anders. Was macht sie so besonders?

Stand: 13.06.2016

Was sind eigentlich Generationen? Was sagt die Soziologie dazu?

Die Mentalität der Generation Y:
1. Die Generation Y fährt ihren Lebensplan auf Sicht
2. Die Generation Y hält sich ständig Optionen offen
3. Die Generation Y krempelt die Bildung um
4. Die Generation Y will jetzt Erfüllung in ihrer Arbeit
5. Familienleben ist bei der Generation Y „in“

Fazit: Die Generation Y ist eine Generation der heimlichen Revolutionäre

Prof. Dr. Klaus Hurrelmann ist Sozialwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Kinder-, Jugend- und Bildungsforschung. Seit 2009 ist er Senior Professor of Public Health and Education an der Hertie School of Governance in Berlin. Er war im Leitungsteam der letzten World Vision Kinderstudien und der Shell Jugendstudien. Von 1986 bis 1998 leitete er den Sonderforschungsbereich Prävention und Intervention im Kindes- und Jugendalter der Deutschen Forschungsgemeinschaft und baute das "Collaboration Centre for Child and Adolescent Health Promotion" im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf. Außerdem war Hurrelmann fast zehn Jahre Gründungsdekan der bisher einzigen School of Public Health in Deutschland, der Fakultät für Gesundheitswissenschaften an der Universität Bielefeld.

 


15