ARD-alpha - Campus


9

Studentenküche Kanada Maple Orange Salmon und Blueberry Crisp

Multikulti-Land Kanada. 200 Sprachen werden dort gesprochen. Mindestens so viele kulturelle Einflüsse kennt Kanadas Studentenküche. Emma kocht kanadische Nationalgerichte: Maple Orange Salmon und als Dessert Blueberry Crisp.

Von: Sonja Vodicka

Stand: 08.11.2015

Die kanadische Küche kennt viele kulturelle Besonderheiten

Kanada ist ein vielgestaltiges Land - 200 verschiedene Sprachen zeugen von den unterschiedlichsten kulturellen Einflüssen, die sich auch in der Küche widerspiegeln. Die Einwanderer brachten ihre Rezepte, Meer und Land bieten frische Zutaten.

Bow Lake, Alberta

Typisch kanadische Zutaten erinnern an die dichten Ahornwälder Ontarios, in deren Flüssen es nur so von Lachsen wimmelt. Unter allen Provinzen entspricht Ontario am ehesten dem kanadischen Klischee von malerischen Seenplatten, weiten Farmlandschaften und Wäldern, in denen leuchtende Herbstfarben lodern. Auch die Nachspeise erinnert Emma an ihre Wanderungen, als sie zuhause in den Wäldern des Ottawa Valley auf Blaubeersuche ging. „Blueberry Crisp“ (Blaubeercrisp) ist eine heiße Nachspeise, die gut zu kalten Novembertagen passt.

Emma kocht kanadische Spezialitäten

Als Au-pair betreut sie die Kinder ihrer Gastfamilie.

Die 23-jährige Geschichts-Studentin Emma Gabe kommt aus Kanadas Hauptstadt Ottawa. Ihr Großvater war Deutscher und wanderte nach Kanada aus. Jetzt will sie die deutsche Sprache von Grund auf lernen, da ihre Familie zuhause nur Englisch und Französisch spricht. Seit September 2015 wohnt Emma in einer Familie bei München und arbeitet für ein Jahr als Au-Pair-Mädchen und lernt Deutsch.

Für uns kocht Emma ihr Lieblingsgericht, passend zum kanadischen Indian Summer: „Maple Orange Salmon“ (Lachs mit Ahorn-Orangensauce).

Ahorn, Wahrzeichen Kanadas

Auch die Nachspeise erinnert Emma an ihre Wanderungen, als sie zuhause in den Wäldern des Ottawa Valley auf Blaubeersuche ging. „Blueberry Crisp“ (Blaubeercrisp) ist eine heiße Nachspeise, die gut zu kalten Novembertagen passt.

Ottawa gilt als kälteste Hauptstadt der westlichen Welt

Ottawa, Alexander Bridge

Ihre Heimatstadt Ottawa  (1,2 Millionen Einwohner) liegt im Bundesstaat Ontario, und ist Kanadas Hauptstadt. Ottawa gilt der Temperatur nach als kälteste Hauptstadt der westlichen Welt, aber auch als eine der saubersten. Es gibt keine Luft verschmutzenden Industrien, die Arbeit Ottawas ist allein das Regieren der Nation. Britische Traditionen wie der zeremonielle Wachwechsel der Garde vor dem Parlament und die leichtere französische Lebensart, die aus Québec über den Ottawa River schwappt, spiegeln sich auch in der Küche Ottawas wider, die britisch-französische Einflüsse vereint. Ottawa ist eine weitläufige, lebensfrohe Metropole, die vor allem von Diplomaten für ihre offene Lebensart gerühmt wird. Vor allem an Kultureinrichtungen mangelt es nicht: vom kanadischen Skimuseum bis zum National Arts Center oder Canadian Museum of Civilization, einem hypermodernen Museum, das fast vier Millionen Exponate zur Historie Kanadas und zu den kanadischen Indianer- und Inuitkulturen zeigt. Natur pur findet man im 3,5 km² großen Gatineau Park am Nordufer des Ottawa River.


9