ARD-alpha - Campus


15

Hochschulsport extrem Vollkontakt auf Rollschuhen: Roller Derby

Roller Derby: das ist so ähnlich wie Rugby auf Rollschuhen! In Deutschland ist Roller Derby noch relativ unbekannt. Campus Magazin hat die Zombie Rollergirlz in Münster besucht – unter anderem mit einer 360-Grad-Kamera.

Von: Lukas Hellbrügge

Stand: 06.06.2016

Camikaze Caro, Walküre Unruh, Nina Nightmare – beim Roller Derby verwandeln sich Fiona und ihre Mitspielerinnen in Kunstfiguren mit Zombie-Look. Die Zombie Rollergirlz gibt es seit 2011 – auch im Rahmen des Hochschulsports an der Uni Münster. Mit Vollkontakt geht es recht hart zu.

Roller Derby kommt aus den USA

Roller Derby wurde Anfang der 1930er Jahre in den USA erfunden. Seit knapp zehn Jahren ist der Sport auch in Deutschland im Trend; seit 2015 gibt es auch eine Bundesliga. Das Besondere: Roller Derby wird meist nur von Frauen gespielt, in der Liga dürfen Männer nur als Schiedsrichter mitmachen.

Ziel des Spiels

Mehr Punkte als die gegnerische Mannschaft holen! Pro Team sind fünf Spielerinnen auf der Bahn – darunter je eine Jammerin, die die Punkte sammelt, indem sie die „Blockerinnen“ der gegnerischen Mannschaft überholt.

Regeln

Rempeln, Stoßen, Schubsen – auf den ersten Blick wirkt die Sportart wie ein rücksichtsloser Kampf ohne Regeln. Doch das stimmt nicht – legale „Blocking“- und „Target-Zones“ schränken beispielsweise die Stellen ein, an denen gerempelt und gestoßen werden darf. Bei einem Spiel wachen mehrere Schiedsrichter über die Regeleinhaltung – und vergeben Strafen. 30 Sekunden muss die Spielerin dann aussetzen.

"Das ist einfach eine Kombi, die ist wie für mich gemacht. Das war Liebe auf den ersten Blick."

Fiona Sienerth, 21, Jammerin bei den Zombie Rollergirlz Münster

Sportart mit Vollkontakt

Mit hoher Geschwindigkeit Rollschuhfahren, ordentlich Körpereinsatz zeigen – und das zweimal 30 Minuten am Stück: dafür muss man richtig fit sein. Deshalb spielen beim Training Konditionsübungen eine wichtige Rolle. Und: Das Team muss funktionieren, sich gut absprechen und Manöver üben.

Bundesligaspiel: Roller Derby Bashlorettes Kassel vs. Zombie Rollergirlz Münster, 14.5.2016

In unserem 360-Grad-Video könnt ihr das Team beim Spiel in Münster genau verfolgen – und könnt den Blickwinkel der Kamera selbst bestimmen!

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Roller Derby Bashlorettes Kassel vs. Zombie Rollergirlz Münster | Bild: ARD-alpha (via YouTube)

Roller Derby Bashlorettes Kassel vs. Zombie Rollergirlz Münster

Tipps zum Anschauen:

Im Browser (Chrome, Firefox, Internet Explorer und Opera) muss man dafür auf das Video klicken und das Bild in verschiedene Richtungen ziehen.



Auf deinem Smartphone funktioniert die Wiedergabe nur über die YouTube-App, nicht im Browser oder in der Facebook/Twitter-App. Dort das Gerät einfach in verschiedene Richtungen bewegen und man kann in alle Richtungen kucken!

Wie ein 360-Grad-Video entsteht
Ein 360-Grad-Video wird mit sechs GoPro-Kameras gedreht, die in alle Richtungen gleichzeitig filmen. Im Schnitt werden diese Clips dann zu einem Bild zusammen gefügt - diesen Prozess nennt man „Stitching“. 

Teams

Teams an Unis gibt es nach unserer Recherche aktuell in Wuppertal, Kaiserslautern und in Münster, im Rahmen des Hochschulsports. Aber auch in anderen Städten kann man abseits des Unisports mitmachen: Über 30 Teams in allen Regionen Deutschlands bieten regelmäßig Anfängertrainings an. Unter https://derbyposition.com/de/search/ könnt ihr euch über die Mannschaften informieren.

Links:


15