ARD-alpha - Campus


3

Dessert aus Mali Bananenküchlein mit Minzsirup

Lass dich wie Lea auf die vegane Küche ein und ersetze die Eier durch Bananen. Du bist nach den Bananenküchlein sicher satt und hast gesund und günstig gegessen. Kostenpunkt: 4,25 €. Kochzeit liegt bei 30 Minuten.

Von: Susanne Bauer-Schramm

Stand: 09.05.2017

Zutaten für Bananen-Pfannkuchen mit Minzsirup | Bild: BR

Zutaten für den Minzsirup:

1 Bund Minze
½ Bio-Zitrone
1 Zimtstange
8 Pimentkörner
½ TL gemahlener Koriander
500 ml kochendes Wasser
500 g Zucker

Zutaten für die Bananenküchlein:

6 reife Bananen
50 ml Minzsirup
125 g Mehl
50 bis 100 ml warmes Wasser
frisch geriebene Muskatnuss
3 EL Sonnenblumenöl

Ein etwas größer geratenes Bananenküchlein. geht auch als Pfannkuchen durch.

Minze waschen, trocken tupfen und Blätter abzupfen. Limette heiß abwaschen und Schale abreiben. Minzblätter, Zitronenabrieb, Zimtstange, Pimentkörner und Koriander mit kochendem Wasser übergießen. Abkühlen lassen und in einem geschlossenen Glas über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Anschließend den Sud durch ein feines Sieb abgießen und Zucker unterrühren. Aufkochen und 10 Min. köcheln lassen. Minzsirup bis auf 50 ml in eine Flasche füllen und gut verschlossen an einem kühlen Ort aufbewahren. Bananen pürieren. 50 ml warmen Minzsirup unterrühren und mit Mehl, warmen Wasser und 1 Prise Muskatnuss zu einem glatten Teig verrühren. Küchlein aus dem Teig formen und in heißem Öl goldbraun ausbacken. Der Teig reicht für ca. 15 Küchlein oder 6 große Pfannkuchen.

Garzeit 4-5 Minuten, sonst verbrennen die Küchlein.

Tipp: Wer Minze besonders gerne mag, der kann die fertigen Küchlein vor dem Servieren mit Minz-Sirup beträufeln.

Der Dessert-Tipp von Lea stammt aus dem Kochbuch:

„VEGAN! Einfach lecker und gesund“, Herausgeber ist PeTA, erschienen im Rowohlt Verlag, 2014.


3