ARD-alpha - Campus


15

Prof. Dr. Jörn Wilms Neutronensterne: Extreme Magneten im Universum

Der Astrophysiker Jörn Wilms von der Remeis-Sternwarte der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, verrät was Neutronensterne sind.

Von: Andrea Roth

Stand: 22.06.2020

Massereiche Sterne beenden ihre Entwicklung mit einer gigantischen Explosion, bei der ein Neutronenstern entstehen kann. Mit Massen von 1.4 Sonnenmassen, Durchmessern von 20km und Dichten von Atomkernen sind Neutronensterne die kompaktesten Objekte mit einer Oberfläche im Universum. Neutronensterne haben die stärksten Magnetfelder im Universum und gehören aufgrund ihrer sehr schnellen Rotation zu den genauesten Uhren im Universum. Der Vortrag wird in die Entstehung der Neutronensterne einführen und beschrieben, wie Astronomen ihre Eigenschaften erforschen.

Vita

Joern Wilms studierte Physik an den Universitaeten Tuebingen und Colorado, Boulder. Nach Promotion und Habilitation an der Universitaet Tuebingen war er 2004-2006 Lecturer in Astronomy an der University of Warwick, UK. Seit 2006 ist er Professor fuer Astronomie und Astrophysik an der Universitaet Erlangen-Nuernberg. Schwerpunkt seiner Forschung sind die extremen Prozesse im Universum in der Umgebung Schwarzer Loecher und von Neutronensternen.


15