ARD-alpha - Campus


3

Prof. Dr. Stephan Schwarzinger Lebensmittelfälschern auf der Spur!

Wie kann man Lebensmittelbetrug vorbeugen? Prof. Dr. Stephan Schwarzinger von der Uni Bayreuth hat mit seinem Team die sogenannte Magnetresonanzmethode entwickelt, mit der man die Echtheit von Honig, oder Olivenöl feststellen kann. In seinem Talk zeigt er, wie das geht.

Stand: 13.07.2020

Die Magnetresonanz ist eine mächtige analytische Methode, mit der sich sowohl die Strukturen von Molekülen ermitteln lassen wie auch deren Gehalte, und zwar auch in komplexen Mischungen. Wie es auch Lebensmittel sind. Mit seiner Arbeitsgruppe arbeitet Prof. Schwarzinger daran, für verschiedenste Lebensmittel so viele Inhaltsstoffe wie möglich qualitativ und quantitativ zu ermitteln. Letztendlich bedeutet das, das Lebensmittel digitalisiert und digitale Inhaltsstofffingerabdrücke der Lebensmittel erstellt werden. Diese Inhaltsstofffingerabdrücke geben und Auskunft über die Qualität von Lebensmitteln, aber auch darüber, woher sie kommen, wie sie verarbeitet wurden und ob sie mit billigen Ersatzstoffen gestreckt wurden. Aus der Arbeit von Professor Schwarzinger und seiner Arbeitsgruppe entstand eine Ausgründung, die maßgeblich dazu beigetragen hat, dass heute die Magnetresonanzmethode zur Routineprüfung der Echtheit von Honig eingesetzt wird. Und für das am meisten von Fälschung betroffene Lebensmittel, extra-natives Olivenöl, gibt es auch schon eine erste Prüfmethode ... damit wir unser Essen auch weiterhin genießen können. 

Prof. Dr. Stephan Schwarzinger studierte Wirtschaftsingenieurwesen und Technische Chemie an der Johannes Kepler Universität (JUK) Linz. Dort promovierte er auch. Nach seiner Promotion studierte er als Erwin-Schrödinger-Stipendiat des FWF am The Scripps Research Institute (TSRI), La Jolla, Kalifornien das Phänomen der der Proteinfaltung. Danach habilitierte er sich an der Universität Bayreuth im Fach Biophysikalische Chemie zum Thema Proteinfehlfaltung (Stichwort Prionen-Erkrankungen) mittels magnetischer Kernresonanzspektroskopie (NMR). Seit 2010 forscht er an der Ermittlung von quantitativen Inhaltsstofffingerabdrücken von Lebensmitteln, unter anderem von Honig, Getreide, Fisch & Fleisch, Kakao und Speiseölen, insbesondere Olivenöl.
Er ist Mitgründer der ALNuMed GmbH, die sich seit 2012 mit der Entwicklung neuer Magnetresonanz-Anwendungen zur Prüfung auf Lebensmittelbetrug entwickelt.


3