ARD-alpha - Campus


9

Hochschule Hof Nachhaltig und international

„Innovative Textilien“ oder „German-Indian-Management-Studies“ – das gibt es nur an der Hochschule Hof. Die Inder, die hier Wirtschafts– und Ingenieurwissenschaften studieren, sorgen für internationales Flair auf dem Campus.

Von: Sonja Vodicka

Stand: 07.04.2017 | Archiv

Hochschule Hof

  • 1994 gegründet
  • 3200 Studierende
  • Anschrift: Alfons-Goppel-Platz 1, 95028 Hof

Profil

Das breitgefächerte Spektrum der Hochschule reicht von Wirtschaft und Wirtschaftsrecht bis zu Informatik und Ingenieurwissenschaften. Hinzukommen die Textil- und Designstudiengänge am 20 Kilometer entfernten Standort Münchberg. Der Studiengang „Innovative Textilien“, der Wissen im Bereich neue Materialien und moderne Verarbeitungstechnologien vermittelt, bietet auch durch die enge Verzahnung mit der Wirtschaft eine in Deutschland einmalige Ausbildung. Die Schwerpunkte der zwei Forschungsinstitute liegen in den Bereichen Informationssysteme und Materialwissenschaften. Und das an die Hochschule angegliederte bayerisch-indische Zentrum für Wirtschaft und Hochschulen BayIND koordiniert und fördert die Zusammenarbeit zwischen Bayern und Indien.

Das sagt der Präsident

"Die GreenTech Hochschule Hof verfolgt einen interdisziplinären und internationalen Ansatz der Nachhaltigkeit im Bereich Energie- und Wassermanagement mit besonderer Fokussierung auf Indien. Die Verknüpfung von Ökologie, Ökonomie und Sozialverträglichkeit in Forschung und Lehre zusammen mit unseren Querschnittskompetenzen in der IT und im Feld der Fasertechnologien machen uns weit über die Region hinaus bekannt. Globale Zielsetzungen lassen uns gerade auch internationale Studenten gewinnen. So sind wir auch in der Lage, den demographischen Herausforderungen gut zu begegnen."

Prof. Dr. Dr. Jürgen Lehmann


9