ARD-alpha - Campus


4

Wohnpartnerschaft Der ultimative Wohn-Tipp für Studierende

Statt harte Euros für eure Wohnung abzudrücken, könntet ihr auch zu jemandem ziehen und anstatt Miete zu zahlen - helfen. Wohnpartnerschaft - sozialer Anschluss garantiert und ihr tut auch noch Gutes.

Stand: 01.06.2015

Studentin hilft älterer Dame, putzt Fenster | Bild: colourbox.com

Die Initiative "Wohnen für Hilfe" vermittelt solche Wohnpartnerschaften. Meist sind es ältere Menschen, die auf diesem Weg Zimmer untervermieten. Wie kann die Hilfe aussehen, die von euch verlangt wird? Es könnte Haushaltshilfe sein, Gartenpflege, Einkaufen, gemeinsame Spaziergänge oder Unternehmungen. "Vermieter" und "Mieter" vereinbaren gemeinsam die Hilfeleistungen im Alltag.

Die Initiative "Wohnen für/gegen/mit Hilfe" gibt es in mehreren Städten Deutschlands.

Hier könnt ihr checken, wer Wohnung gegen Hilfe anbietet und ob das etwas für euch ist.


4