ARD-alpha - Campus


5

Bachelorstudium Film + MA Serial Storytelling + MA Digital Narratives Internationale Filmschule Köln

Die Internationale Filmschule Köln (ifs) ist noch relativ jung, aber schon in der kurzen Zeit seit ihrer Gründung 2000 hat sie viele erfolgreiche Regisseure hervorgebracht und kann sogar internationale Erfolge vorweisen.

Von: Sandra Schnabel

Stand: 15.03.2016 | Archiv

ifs | Bild: Christopher Grigat/ ifs

Die Internationale Filmschule Köln, kurz ifs, wurde initiiert von der Landesregierung NRW und der Film- und Medienstiftung NRW. In Kooperation mit der Technischen Hochschule Köln bietet die ifs den Bachelorstudiengang Film an. Die ifs will ihre Studenten durch intensive Betreuung, professionelle Dozenten und zahlreiche Projektarbeiten optimal auf die Filmwelt vorbereiten. Und das funktioniert. Viele Studenten haben schon Preise für ihre Abschlussfilme bekommen, darunter auch ein Studenten-Oscar.

In sieben Semestern zum Abschlussfilm

Im Bachelorstudiengang Film lernen die Studenten alles was man braucht, um Filme professionell zu produzieren: künstlerisch, wissenschaftlich und handwerklich. Die sieben Semester lange Ausbildung wird mit folgenden Fachschwerpunkten angeboten: Drehbuch, Regie, Kreativ Produzieren, Kamera, Editing Bild und Ton, Digital Film Arts und Szenenbild. In der Entwicklung von Drehbüchern sowie in der Realisierung von Filmprojekten finden die erlernten Fähigkeiten ihre kreative Anwendung – in interdisziplinärer Lehre und Teamarbeit. Mit der zunehmenden Spezialisierung auf den gewählten Studienschwerpunkt werden die filmischen Erzählungen – bis hin zum Abschussfilm – immer komplexer.

Das Bachelorstudiuman der ifs kostet pro Semester 1750 Euro. Zur finanziellen Unterstützung bietet die ifs ab dem 3. Semester zinslose Darlehen sowie vier Stipendien für herausragende Studienleistungen, die man beantragen kann.

Bewerbung und Zulassung

Pro Fachschwerpunkt werden acht bis zehn Studenten zugelassen. Und das nur alle zwei Jahre. Als grundlegende Voraussetzung für die Zulassung gilt natürlich die allgemeine Fachhochschul- oder Hochschulreife. Das Bewerbungsverfahren selbst besteht dann aus einem künstlerischen Eignungsverfahren mit überwiegend schriftlichen Aufgaben und einer Aufnahmeprüfung vor Ort.

Masterstudiengänge an der Internationalen Filmschule Köln

Die ifs bietet zwei Masterstudiengänge an. Im "MA Serial Storytelling" dreht sich alles um das serielle Erzählen im Fernsehen und auf digitalen Plattformen. Die Studenten setzen sich mit Theorie und Praxis auseinander und werden dabei begleitet von Serienmachern, Dramaturgen und Medienwissenschaftlern. Der Blick hinter die Konzepte erfolgreicher Serien soll ihnen dabei helfen, eigene Konzepte zu entwickeln. Im zweiten Jahr können sie sich entscheiden, ob sie Drehbücher auf Deutsch schreiben wollen oder den Fokus auf den internationalen Markt mit Drehbüchern auf Englisch legen möchten.

Im "MA Digital Narratives" erhalten die Studenten Einblick in die Erforschung von innovativen Erzählformern innerhalb digitaler Medien. Die Studenten entwickeln narrative Projekte, die digitale Medien ästhetisch und dramaturgisch nutzen und gleichzeitig kritisch hinterfragen. Dieser Studiengang findet auf Englisch statt und ist daher auch für internationale Studenten interessant.

Beide Masterstudiengänge beginnen alle zwei Jahren und sind Vollzeitstudiengänge. Sie dauern vier Semester, kosten 2.500 Euro pro Semester und schließen mit einem Master of Arts ab.


5