ARD-alpha - Campus


6

Studienfach Film & Animation Technische Hochschule Nürnberg

Lernen von dem Mann, der die Computer-Animationen des Film "Independence Day" mit Will Smith gemacht hat? Kann man schon machen: An der Georg-Simon-Ohm-Hochschule in Nürnberg, im Studienfach Film & Animation.

Von: Patrick Lerch

Stand: 07.09.2016 | Archiv

Studio in der TH Nürnberg | Bild: TH Nürnberg

"Film und Animation" ist an der Technischen Hochschule in Nürnberg eine sehr praxisnahe Ausbildung. Besonderer Wert wird auf das filmische Erzählen gelegt - im Bewusstsein der Filmgeschichte und im Kontext der digitalen Bildgestaltung.

Workflow

In verschiedenen Projekten gestalten die Studenten Kurzfilme, Music-Videos, Commercials, Motion Graphics sowie rein experimentelle oder artifizielle Produkte. Jedes dieser Subgenres verlangt nach einer eigenen spezifischen Behandlung und Gestaltung, die anhand von Beispielen erläutert und den Studierenden anschließend auch abverlangt wird - beginnend vom Konzept über Storyboards, Animatics, Dreharbeiten, Schnitt, Farb- und Lichtbestimmung, Bildbearbeitung, Musik und Tonmischung.

Auch die Realisierung einer Präsentations- und Verkaufsstrategie sowie das Projektmanagement im Produktionsablauf sind Bestandteil der Lehre. Als Werkzeug steht den Studenten professionelle Soft- und Hardware zur Verfügung. Bewusst wurde dabei internationaler Standard ausgewählt: die Studenten sollen, nach der Ausbildung, in der Praxis wirklich einsetzbar sein.

Basics

Der Theoriekomplex umfasst historische, gestalterische und technische Facetten des Films. Neben einem filmgeschichtlichen Überblick wird dabei auch der Ablauf einer Produktion erklärt, sowie einzelne Verantwortungsbereiche und Tätigkeiten. Es werden technische Grundlagen besprochen und die Entwicklung in der Filmherstellung bis in das Zeitalter der digitalen Bildgestaltung. Workshops und Filmabende komplettieren das Ausbildungsangebot.

Erfolge

Auch im internationalen Wettbewerb finden die in Nürnberg erstellten Arbeiten Beachtung: Neben vielen ersten Preisen und Festival-Teilnahmen wurden sie für einige Studenten sogar zum Sprungbrett nach Hollywood oder zu anderen begehrten Filmstädten. Absolventen der Hochschule werden auch gerne von renomierten Filmproduktionsfirmen wie Lucasfilm Company engagiert.

"Bereits bei der letzten 'ohmrolle' habe ich mir die Namen einiger junger Talente notiert - sie machen jetzt ihr Praktikum bei uns in Frankfurt. Ich bin äußerst zufrieden und möchte den Kontakt zu den Studenten von Prof. Schopper gerne weiter ausbauen."

(Irene Trampler, Geschäftsführerin mapp , Frankfurt )

"Die Studenten sind kreativ und in der Umsetzung einfach Klasse. Sie haben sich schnell und nahtlos in unsere Teams und komplexen Strukturen eingeführt und stellen eine echte produktive Verstärkung im rauhen Wind der Bildgestaltung dar."

(Wolf Bosse, Geschäftsführer und Friederike Oberlin, Head of Producing, ARRI Berlin-Mitte)

"Wir greifen seit vielen Jahren auf die Talente der Nürnberger Hochschule zurück und bekommen kontinuierlich beste Leistungen geboten."

(Dominik Trimborn, Head of ARRI Visual Effects / Title Design , München)

Leiter des Studienfachs Film & Animation: Prof. Jürgen Schopper.

Prof. Jürgen Schopper (Jahrgang 1968) war als freier Computeranimator und als Production Designer für Film und TV Produktionen tätig, ehe er 1995 bei der Hollywood-Produktion "Independence Day" als Computer Animation Artist beschäftigt war.
Der Film erhielt 1996 den Oscar® für die besten visuellen Effekte. Professor an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg wurde er 2001. An der Fakultät Design leitet er dort das Studienfach "Film & Animation".
Feature Film Credits (Auswahl):

  • Independence Day, 1996 | 20th Century Fox | Roland Emmerich, Computer Animation Artist
  • Das Experiment, 2001 | Fanes Film | Oliver Hirschbiegel, VFX Supervisor
  • Der WiXXer, 2003 | Rat Pack Filmproduktion | Tobi Baumann, Creative Consultant VFX
  • Wer Früher Stirbt Ist Länger Tot, 2006 | Roxy Film | Markus H. Rosenmüller, VFX Supervisor
  • Almanya - Willkommen in Deutschland, 2011 | Roxy Film | Yasemin Samdereli, Creative Director VFX
  • Sommer in Orange, 2011 | Roxy Film | Markus H. Rosenmüller, Creative Director VFX

Kontakt zur FH Nürnberg

Technische Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm
Fakultät Design
Wassertorstrasse 10
Gebäudeteil G
90489 Nürnberg / Germany
Phone: +49 911 5880-2690/-2691
Fax: +49 911 5880-6696


6