ARD-alpha - Campus


4

Campus Cinema DIFFERENT BAYERN von Matthias Koßmehl

Austin Abasi, junger Profifußballer aus Ghana, wird gegen seinen Willen an einen Verein in Bayern verkauft. Seine anfängliche Hoffnung beim großen FC Bayern zu landen, zerbricht, als er in der Provinz ankommt: Gretzing, fünfte Liga.

Von: Christian Wurzer

Stand: 14.03.2018

Der Film:

Austin Abasi spielt Fußball aus Leidenschaft und sehr erfolgreich. Doch sein Fussballverein in Ghana braucht dringend Geld. So wird er eines Tages von seinem Vereinsvorstand nach Deutschland verkauft – in die bayerische Provinz. Statt in der Champions League kämpft Austin von nun an mit seiner bayerischen Mannschaft gegen den Abstieg in die sechste Liga.

Integration anders erzählt

Der kleine Ort Gretzing empfängt den Königstransfer aus Ghana mit offenen Armen, als erster Coup des neuen Vereinspräsidenten Stefan Perl soll Austin ein neues Fußball-Zeitalter in der Provinz einläuten. Doch dazu muss er ausgerechnet mit der einzigen Person im Ort zusammenleben, die ihn nie wollte: Josef Oertel, Trainer des TSV. Oertel ist ein Mann der alten Schule.

Seit einem Jahrzehnt steht er als Trainer sinnbildlich für die konstante Bedeutungslosigkeit des Vereins. Beste Voraussetzungen also, um ständig mit Austin und seiner easy-going-Mentalität aneinanderzugeraten. Nach und nach stellen beide Männer jedoch fest, dass ihr Gegenüber keine Schuld am eigenen Schicksal trägt. Sie stoßen auf Gemeinsamkeiten, die von Ghana bis Gretzing reichen, und erweitern in den Tagen vor dem alles entscheidenden Derby ihren Horizont - auf und neben dem Platz. Denn beider Herz schlägt nur für eins: Fußball. Das verbindet die Männer aus verschiedenen Kulturen und schweißt sie zusammen, als es besonders darauf ankommt, Teamplayer zu sein.

Der Film wurde mit dem Europäischen Medienpreis für Integration 2017 (Europäischer Young CIVIS Media Prize) ausgezeichnet.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Different Bayern | Offizieller Trailer [HD] | Bild: MK Filmproduktion (via YouTube)

Different Bayern | Offizieller Trailer [HD]

Komödie über Fußball mit ernstem Hintergrund

DIFFERENT BAYERN kann man auf dem ersten Blick als eine Komödie über das Thema Fussball in der Provinz begreifen, aber es geht um mehr. Der Kurzfilm erzählt eine Geschichte darüber, wie Heimat verloren und gewonnen werden kann. Zwei sehr unterschiedliche Charaktere verlieren auf sehr verschiedene Weise ihr gewohntes Umfeld. Austin, der Profi-Fußballer aus Ghana, wird in das ferne Deutschland verkauft und landet anstatt in der Bundesliga in der Kreisliga – enttäuschte Hoffnungen und ein Neuanfang in einer fremden Kultur. Und auch Josef Oertel, der langjährige Trainer eines fünftklassigen Fußballvereins muss seine Komfortzone verlassen. Er fühlt sich vom Vereinspräsidenten übergangen, als der Austin verpflichtete. Nun ist Oertel gezwungen vieles plötzlich anders zu machen. Das widerstrebt ihm zunächst, genauso wie Austin die neue Umgebung. Doch beide werden ihren Weg finden, ihre persönlichen Herausforderungen zu bestehen – wie, das zeigt der Film auf unterhaltsame und berührende Weise.

"DIFFERENT BAYERN ist letztendlich kein Film über Fußball, sondern wir haben uns auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise überlegt: wie können wir einen Film zu dem Thema machen, ohne einen Flüchtlingsfilm zu machen? Und dann haben wir eine Kreuzung gemacht aus dem Populären, was Fußball darstellt und dem Inhaltlichen, wie dem Umgang mit Fremden. Daraus ist dieser Film entstanden."

Matthias Koßmehl

Casting mit Herausforderungen

"Lange haben wir per Casting in Deutschland, Frankreich und Großbritannien für die Rolle des Austin nach einem Schauspieler gesucht, der auch auf Profiniveau Fußball spielen konnte. Und irgendwann waren wir verzweifelt. Etliche Schauspieler haben uns Videos geschickt, auf denen sie ihre Ballkünste zeigen, und nur gedacht, o Gott, das klappt nie. Wir haben uns dann für Ashley Byam, einen talentierten, charismatischen Nachwuchsschauspieler aus Großbritannien, entschieden. Aber der konnte nicht Fußball spielen. Also brauchen wir ein Double für ihn. Als erstes haben wir beim FC Bayern angerufen und sind bereits am Sekretariat gescheitert. Was macht man da als Münchner? Man ruft beim TSV 1860 an, und das hat geklappt. Wir konnten Kodjovi Koussou überzeugen, die Dribbelszenen zu spielen."

Matthias Koßmehl

Migration und Integration von Fremden sind Thema des Films

DIFFERENT BAYERN verpackt die in Deutschland hochaktuellen Fragen um Integration und Ausgrenzung von Migranten leicht und locker. Der Film erzählt in einprägsamen Bildern, gleichsam augenzwinkernd, die Geschichte von Verlust und Neuanfang. Nie verliert er dabei die Ernsthaftigkeit im Umgang mit Themen wie Fremde, Heimat, Migration und Integration.

Der Regisseur und Drehbuchautor Matthias Koßmehl

Matthias Koßmehl wurde 1987 in München geboren. Er wuchs im Chiemgau in Bayern auf. Von 2008 bis 2012 studierte er Design und Künste in Italien. Von 2013 bis 2015 arbeitete er selbstständig in München und realisierte eigene Filmprojekte. 2014/2015 produzierte er seinen ersten abendfüllenden Dokumentarfilm „Café Waldluft“. Auf dem Dokfestival-Leipzig wurde "Café Waldluft" mit dem DEFA-Förder-Preis ausgezeichnet.  2016 war der Film in den deutschen Kinos zu sehen.

"Vor der Hamburg Media School habe ich 'Café Waldluft' gedreht, einen 90minütigen Dokumentarfilm, über ein altes, ausrangiertes Hotel, mitten in Berchtesgaden, das eine urbayerische Wirtin leitet. Irgendwann lief das Geschäft mit den Hotelgästen nicht mehr so, und dann hat sie sich entschieden, 35 Flüchtlinge aufzunehmen. Das gibt es in vielen Orten, aber das Faszinierende am Café Waldluft ist, dass sich da drin ein kleiner Mikrokosmos gebildet hat, wo die Welt im kleinen funktioniert hat, und das hat mich begeistert, in einem Land - im tiefsten Bayern - wo die Angst vor dem Fremden, vor Flüchtlingen um sich gegriffen hat."

Matthias Koßmehl

Von 2014 bis 2016 studierte Matthias Koßmehl szenische Regie im renommierten Masterstudiengang der Hamburg Media School. Der 25-minütige Kurzfilm „Different Bayern“ ist seine Abschlussarbeit. 2017 gewann Matthias Koßmehl mit „Different Bayern“ den europäischen CIVIS Medien Preis für Integration. Zurzeit arbeitet er an einem sze­nischen Langfilm-Debüt.

"Das Aufeinanderprallen der Kulturen ist bei vielen meiner Filme ein Thema. Gerade als junger Filmemacher überlegt man sich, warum macht man Filme? Dann beobachtet man, was um einen herum passiert, wo gibt es Reibungen, was ärgert mich an der Gesellschaft? Und da muss ich einfach einen Film dazu machen. Rainer Werner Fassbinder hat mal gesagt, man muss zumindest versuchen zu beschreiben, was man nicht verändern kann. Ich glaube aber daran, dass man mit Filmen die Chance hat, etwas zum Positiven zu verändern. Aus diesem Gedanken heraus sind meine Filme ein Stück weit getrieben."

Matthias Koßmehl

DIFFERENT BAYERN - Cast

Art: Kurzfilm, Komödie
Länge: 25 min
Buch: Brix Vinzent Koethe
Regie: Matthias Koßmehl (München)
Produzent: Marvin Rössler (München)
Kamera: Fabian Beyer
Redaktion: Claudia Gladziejewski (BR)
Darsteller: Johann Schuler, Ashley Byam, Simon Hatzl, Günther Brenner u. a.
Produktion: Hamburg Media School in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk BR
Drehort: Berching in der Oberpfalz / Bayern
Fertigstellung: © 2017

Auszeichnung:

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Europäischer CIVIS Medienpreis für "Different Bayern"! | Bild: MK Filmproduktion (via YouTube)

Europäischer CIVIS Medienpreis für "Different Bayern"!


4