ARD-alpha - alpha-Forum


1

Mitglied des Europäischen Parlaments Hohlmeier, Monika

Monika Hohlmeier war Mitglied des Bayerischen Landtags, stellvertretende Vorsitzende der CSU, Staatssekretärin und Staatsministerin für Unterricht und Kultus. Seit 2009 ist sie Mitglied des Europäischen Parlaments.

Stand: 06.06.2012 | Archiv

Monika Hohlmeier zu Gast im alpha-Forum | Bild: BR

"Zwischen 1984 und 1988 hat sich dann aber wirklich eine Entwicklung ergeben bei mir, also in der Zeit, in der ich meinen Vater sehr stark begleitet habe, in der ich mit ihm intensive Gespräche nicht nur persönlicher Art, sondern auch über die Politik geführt habe. Nach dem Tod meiner Mutter haben ja meine zwei Brüder, mein Vater und ich die 'Marianne Strauß Stiftung' gegründet: Über diese Stiftung habe ich sehr viel Einblick in das soziale Leben unserer Gesellschaft gewonnen. Ich habe Einblick in die 'Pfennigparade' in München bekommen, wo ich schwerstbehinderte Menschen kennengelernt habe, die nicht nur eine Lebensperspektive brauchen, sondern auch anderen 'gesunden' Menschen, die ständig nur rumjammern, bewundernswert zeigen, wie wertvoll das Leben selbst unter sehr eingeschränkten Umständen sein kann. Da habe ich innerlich das Empfinden mitgenommen, dass es da wirklich viele Dinge zu ändern gilt."

Monika Hohlmeier

Zur Person

Geboren
2. Juli 1962 in München
Schule
1968-1972 Volksschule in Rott am Inn und München
1972-1981 Gymnasium in München
1981 Abitur
Ausbildung
1981-1983 Ausbildung zur Hotelkauffrau
1985-1986 Besuch des Fremdspracheninstituts der Landeshauptstadt München
Beruf
Politikerin

Funktionen/Ämter

Aktuelle Funktion
Mitglied des Europäischen Parlaments
Ämter/berufliche Stationen
1990-2008 Mitglied des Bayerischen Landtags
1993-2003 Stellvertretende Parteivorsitzende der CSU
1993-1998 Staatssekretärin für Unterricht und Kultus im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst
1998-2005 Staatsministerin für Unterricht und Kultus
2003-2004 Vorsitzende der CSU München
Seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments


1