ARD-alpha - alpha-Forum


3

Vorsitzende Donum Vitae Bayern Eichhorn, Maria

Maria Eichhorn war fast 20 Jahre lang Bundestagsabgeordnete, sie begleitete aktiv die Reform des Abtreibungsrechts und setzt sich weiter für die Schwangerenkonfliktberatung ein. Damit handelt sie gegen die kirchliche Hierarchie, aber für ihre christliche Überzeugung.

Stand: 08.05.2014 | Archiv

Maria Eichhorn | Bild: BR

"Ich kann nur sagen, es tut mir weh, dass die katholische Kirche mit Donum Vitae so umgeht. Denn schließlich haben wir das gleiche Ziel, wie es die katholische Kirche hat, nämlich menschliches Leben zu schützen. Ich bin der Überzeugung, dass Christus, weil er ja immer Menschen in Not unterstützt und ihnen geholfen hat, es heute anders machen würde, als es die Kirchenleitung gemacht hat."

Maria Eichhorn

Zur Person

  • Geboren
  • 11. September 1948 in Piesenkofen
  • Ausbildung
  • Lehre zur ländlichen Hauswirtschaftsgehilfin
  • Lehre zur Bankkauffrau
  • Studium der Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Regensburg, Abschluss: Diplom-Betriebswirtin (FH)
  • Studium der Wirtschaftspädagogik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Abschluss: Diplom-Handelslehrerin
  • Beruf
  • Lehrerin und Politikerin

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Bayerische Landesvorsitzende von Donum Vitae
  • Ämter/berufliche Stationen
  • Seit 1972 Mitglied des Kreistages des Landkreises Regensburg
  • 1980-1990 Lehrerin an der Kaufmännischen Berufsschule in Regensburg
  • Seit 1987 stellvertretende Vorsitzende des CSU-Kreisverbandes Regensburg
  • 1990-2002 stellvertretende Landrätin des Landkreises Regensburg
  • 1990-2009 Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 1992-2005 Mitglied im CSU-Parteivorstand
  • 1994-2005 Vorsitzende der Fraktionsarbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • 1995-2005 Landesvorsitzende der Frauen-Union in Bayern
  • 2006-2009 Drogenbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • Seit 2008 Vorsitzende Donum Vitae in Bayern e.V.

3