ARD-alpha - alpha-Forum


5

Zeitzeugin Brenner, Henny

Henny Brenner überlebte als eines der wenigen Mitglieder der Jüdischen Gemeinde NS-Regime und Krieg in Dresden. Ihre Lebensgeschichte erzählt sie in dem Buch "Das Lied ist aus. Ein jüdisches Schicksal in Dresden" (2001) und der Audio-CD "Nichts gewusst?! Sie haben uns doch gesehen mit dem gelben Stern!" (2011)

Stand: 24.05.2013 | Archiv

Henny Brenner zu Gast im alpha-Forum | Bild: BR

"Mein Vater hatte einen guten Freund, den Professor Fetscher, einen Arzt, der im Widerstand war. Diese Herren haben sich jede Woche getroffen und haben heimlich BBC gehört. Mein Vater hat nie darüber gesprochen, aber wir wussten das dennoch. Obwohl er auch später nicht darüber gesprochen hat, bin ich mir sicher, dass er etwas gewusst hat von diesem Bombenangriff. Es war ja von den Nazis gefragt worden: 'Wollt ihr den totalen Krieg?' Und alle hatten 'Ja!' geschrien. Der Widerstand wusste, dass dann auch noch diejenigen Städte bombardiert werden, die bis dahin noch nicht 'dran' gewesen waren. Und zu diesen Städten gehörte Dresden. Man wusste vielleicht nicht den genauen Tag, an dem der Bombenangriff kommen sollte, aber man wusste es in diesen Kreisen doch ungefähr. Und deshalb hatte sich mein Vater mitsamt seiner Kleidung ins Bett gelegt: Er hat etwas gewusst! Und die Bonzen, die Nazis, haben das auch gewusst. Der Nazi-Statthalter von Dresden, Mutschmann, ein ganz schlimmer Mann, der schlimmste von ganz Deutschland, hatte eine Villa, die er einem jüdischen Bankier geraubt hatte. Aus dieser Villa waren ein paar Tage vor dem Bombenangriff Teppiche und Bilder und andere wertvolle Gegenstände abtransportiert und ins Gebirge gebracht worden."

Henny Brenner

Zur Person

  • Geboren
  • 25. Oktober 1924 in Dresden

Lebensstationen

  • 1941–1945 Zwangsarbeiterin bei Zeiss-Ikon und in einer Kartonagenfabrik
  • 1945 Deportationsbefehl, Flucht während der Bombardierung Dresdens
  • 1952 Flucht nach West-Berlin

Veröffentlichungen

  • Das Lied ist aus. Ein jüdisches Schicksal in Dresden, Zürich / München: Pendo, 2001.
  • Henny Brenner erzählt aus ihrem Leben: "Nichts gewusst?! Sie haben uns doch gesehen mit dem gelben Stern!", Paul Lazarus Stiftung, 2011, Audio-CD.

5