ARD-alpha - alpha-Forum


0

Stationen der Pädagogik Dohmen, Günther - Schleiermacher

Prof. Dr. Günther Dohmen, emeritierter Professor für Erwachsenenbildung / Weiterbildung, spricht über den Theologen und Philosophen Friedrich Schleiermacher (1768-1834). Schleiermacher engagierte sich für die Neuorganisation von Schule und Universität in Preußen und wurde 1810 zum Professor der Theologie an der neuen Berliner Universität ernannt. Seit 1810 war er auch Mitglied der Berliner Akademie der Wissenschaften.

Stand: 27.09.2011 | Archiv

Günther Dohmen | Bild: BR

"Er hat schon die Grundschule, die Elementarschule konzipiert, in der alle ihre vier Jahre durchlaufen und die grundlegenden Fertigkeiten wie Lesen, Schreiben, Rechnen usw. kennen lernen müssen. Dann hat er aber ein schwieriges Problem: Auf der einen Seite gibt es die Stadtschulen oder Bürgerschulen, auf der anderen Seite das Gymnasium. Wilhelm von Humboldt und Süvern hatten ja noch die Idee, dass das ein Durchgang sein müsste: Alle gehen von der Elementarschule in eine Mittelstufe und dann müssen alle ins Gymnasium, auch wenn sie vielleicht nur noch ein Jahr Gymnasium absolvieren, damit sie wenigstens noch etwas vom Geist der lateinischen Sprache mitkriegen, auch wenn sie nie richtig Latein lernen. Diese Idee hat Schleiermacher nicht akzeptiert. Dass er das eigene Profil des Gymnasiums und das eigene Profil der Stadt- und Realschule klar voneinander getrennt hat, war damals auch Thema einer Auseinandersetzung mit Süvern, dem Hauptmitarbeiter von Wilhelm von Humboldt."

Günther Dohmen

Prof. Dr. Günther Dohmen wurde am 8. April 1926 in Heidelberg geboren und war bis 1993 Professor für Erwachsenenbildung / Weiterbildung an der Universität Tübingen.

Erstsendung: 19.2.2005


0