ARD-alpha - alpha-Forum


1

Historiker Aly, Götz

Dr. Götz Aly ist Journalist und Historiker. Er war Redakteur bei der taz und der Berliner Zeitung und ist heute freier Autor. Ein Schwerpunkt seiner Veröffentlichungen ist die Geschichte des Nationalsozialismus.

Stand: 03.04.2012 | Archiv

Götz Aly zu Gast im alpha-Forum | Bild: BR

"Das ist der entscheidende Punkt. Beim niederschwelligen Antisemitismus lehnen sich die Menschen nicht aus dem Fenster und schreien: 'Juda verrecke!' Sie sagen stattdessen: 'Die Juden nehmen sich zu viel heraus!' Wenn ich mit meinen Lesern darüber spreche, was deren Großmutter über die Juden gesagt hat, dann erfahre ich, dass sehr viele gesagt haben: 'Bei uns im Dorf früher hat es vier Juden gegeben. Und das erste Auto im Dorf hatte auch ein Jude!' Das ist immer das, was den Leuten dazu einfällt bzw. eingefallen ist. Oder ein anderer erzählt, dass seine Großmutter gesagt habe: 'Die Juden waren eigentlich ganz nett. Aber sie haben sich schon sehr viel herausgenommen!'"

Götz Aly

Zur Person

  • Geboren
  • 3. Mai 1947
  • Ausbildung
  • Deutsche Journalistenschule in München
  • Studium Geschichte und Politische Wissenschaften in Berlin
  • Promotion zum Dr. rer. pol.
  • Beruf
  • Journalist und Historiker

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Historiker
  • Ämter/berufliche Stationen
  • Redakteur bei der taz und der Berliner Zeitung
  • Freier Autor
  • 2002 Heinrich-Mann-Preis
  • 2003 Marion-Samuel-Preis
  • 2004-2006 Gastprofessor für interdisziplinäre Holocaustforschung am Fritz Bauer Institut, Frankfurt am Main
  • 2006 Berufung in den Stiftungsrat des Berliner Jüdischen Museums

Veröffentlichungen

  • Warum die Deutschen? Warum die Juden? Gleichheit, Neid und Rassenhass - 1800 bis 1933, Frankfurt am Main: Fischer 2011.
  • Eine von so vielen. Das kurze Leben der Marion Samuel, überarbeitete Neuausgabe, Frankfurt am Main: Fischer, 2011.
  • Aufstieg, Neid und Judenhass 1880 bis 1933, Wien: Picus, 2011.
  • Fromms. Wie der jüdische Kondomfabrikant Julius F. unter die deutschen Räuber fiel (zusammen mit Michael Sontheimer), Frankfurt am Main: Fischer, 2007.
  • Unser Kampf. 1968 - ein irritierter Blick zurück, durchgesehene und erweiterte Ausgabe, Frankfurt am Main: Fischer, 2008.
  • Hitlers Volksstaat. Raub, Rassenkrieg und nationaler Sozialismus, Frankfurt am Main: Fischer, 2005.
  • Im Tunnel. Das kurze Leben der Marion Samuel 1931–1943, Frankfurt am Main: Fischer, 2004.
  • Rasse und Klasse. Nachforschungen zum deutschen Wesen, Frankfurt am Main: Fischer, 2003.
  • Das letzte Kapitel. Realpolitik, Ideologie und der Mord an den ungarischen Juden 1944/1945 (zusammen mit Christian Gerlach), Stuttgart / München: DVA, 2002.
  • "Endlösung". Völkerverschiebung und der Mord an den europäischen Juden, durchgesehene Ausgabe, Frankfurt am Main: Fischer, 1998.

1