ARD-alpha - alpha-Forum


29

Ehemalige Russland-Korrespondentin und Buchautorin Krone-Schmalz, Gabriele

Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz berichtete als erste Frau für die ARD aus Moskau. Seit 2000 ist sie Mitglied des Lenkungsausschusses im "Petersburger Dialog". 2015 erschien ihr Buch "Russland verstehen. Der Kampf um die Ukraine und die Arroganz des Westens".

Stand: 08.06.2015 | Archiv

"Ich versuche in der Tat, mein Verständnis von Journalismus zu vermitteln, das folgendermaßen aussieht. Ich muss mit lebenden Menschen sprechen, um mir ein Bild zu verschaffen. Das ist schon mal der erste Punkt. Ich muss Dinge zur Kenntnis nehmen und dabei meine eigenen Raster erkennen. Denn natürlich habe ich selbst auch Vorlieben, Sympathien oder Antipathien usw. Aber das hat in meinem Beruf nichts zu suchen. Das heißt, es muss mir bewusst sein, wie ich selbst ticke, um dann die Dinge, mit denen ich mich beschäftige, so verständlich wie möglich vermitteln zu können, um diese Dinge so neutral wie möglich vermitteln zu können. Es interessiert also überhaupt nicht, ob ich selbst etwas gut oder schlecht finde. Meine persönliche Befindlichkeit interessiert ebenfalls überhaupt nicht. Ich habe diese zwar, aber ich muss sie, so gut ich kann, herauslassen. Und ich versuche, den Studenten auch Folgendes zu sagen: Eigentlich besteht die Aufgabe von Journalisten darin, die Wahrheit zu transportieren."

Gabriele Krone-Schmalz

Zur Person

  • Geboren
  • 8. November 1949 in Lam
  • Schule
  • 1968 Abitur in Köln
  • Ausbildung
  • 1968–1974 Studium Osteuropäische Geschichte, Slawistik, Mittlere und Neuere Geschichte und Politische Wissenschaften an der Universität Köln
  • 1976 Programmvolontärin beim WDR Köln
  • 1977 Promotion zum Dr. phil.
  • Beruf
  • Journalistin

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Journalistin
  • Ämter/berufliche Stationen
  • 1975–1976 wissenschaftliche Hilfskraft am Historischen Seminar der Universität Düsseldorf, Lehrauftrag Russische Lektüre für Historiker
  • 1978 Redakteurin bei Tagesschau und Tagesthemen
  • 1980 ARD-Studio New York
  • 1982 Redakteurin der ARD-Sendung "Monitor"
  • 1987–1991 ARD-Korrespondentin in Moskau
  • 1992–1997 Moderatorin des ARD-Magazins "Kulturweltspiegel"
  • Seit 2000 Mitglied des Lenkungsausschusses im "Petersburger Dialog"
  • 2011 Professorin für Fernsehen und Journalistik an der Business and Information Technology School in Iserlohn

Veröffentlichungen

  • Russland verstehen. Der Kampf um die Ukraine und die Arroganz des Westens, München: Beck, 2015.
  • Privatsache, München: Herbig, 2009.
  • Was passiert in Russland?, München: Herbig, 2007.
  • Straße der Wölfe, Köln: Kiepenheuer und Witsch, 1999.
  • Wir können es schaffen, Düsseldorf: Econ, 1997.
  • Jetzt mal ehrlich, Düsseldorf: Econ, 1996.
  • Von der russischen Seele, Düsseldorf: Econ, 1994.
  • Russland wird nicht untergehen ..., Düsseldorf: Econ, 1993.
  • ... an Russland muss man einfach glauben, Düsseldorf: Econ, 1991.
  • In Wahrheit sind wir stärker, Düsseldorf: Econ-Verl., 1990.

29