ARD-alpha - alpha-Forum


1

Schriftsteller Ransmayr, Christoph

Christoph Ransmayr wurde in Oberösterreich geboren, lebte lange Zeit in Irland und ist heute wieder in Wien ansässig. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche Preise, sein jüngstes Buch erschien 2016: "Cox oder Der Lauf der Zeit".

Stand: 06.12.2016 | Archiv

"Ich bin auf dieses Thema so gestoßen, wie man eben auch manchmal Menschen begegnet, die einem näher kommen und an denen man vorübergeht; in andere verliebt man sich und manche heiratet man oder verfällt ihnen mit Haut und Haar. Als ich damals von Tibet nach Europa zurückreisen wollte und einen Anschlussflug in Peking versäumte, hat sich herausgestellt, dass die einfachste Art und Weise, einen bequemen Anschlussflug zu bekommen, darin bestünde, fünf Tage zu warten. Das habe ich dann mit Vergnügen gemacht und einen chinesischen Freund besucht, den ich von früheren Aufenthalten in China kannte. Er hat mich dann eingeladen, mit ihm in einen Pavillon der Uhren zu gehen, also in einen Museumspavillon in der Verbotenen Stadt in diesem großen Museumskomplex."

Christoph Ransmayr

Zur Person

  • Geboren
  • 20. März 1954 in Wels, Oberösterreich
  • Ausbildung
  • 1972-1978 Studium der Philosophie und Ethnologie in Wien
  • Beruf
  • Schriftsteller

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Schriftsteller
  • Ämter/berufliche Stationen
  • 1978-1982 Kulturredakteur und Autor für verschiedene Zeitschriften
  • Seit 1982 freier Schriftsteller

Veröffentlichungen

  • Cox oder Der Lauf der Zeit, Frankfurt am Main: Fischer, 2016.
  • Gerede. Elf Ansprachen, Frankfurt am Main: Fischer, 2014.
  • Atlas eines ängstlichen Mannes, Frankfurt am Main: Fischer, 2012.
  • Odysseus, Verbrecher. Schauspiel einer Heimkehr, Frankfurt am Main: Fischer, 2010.
  • Unterwegs nach Babylon. Spielformen des Erzählens, Frankfurt am Main: Fischer, 2008.
  • Damen & Herren unter Wasser. Eine Bildergeschichte nach 7 Farbtafeln von Manfred Wakolbinger, Frankfurt am Main: Fischer, 2007.
  • Der fliegende Berg. Roman, Frankfurt am Main: Fischer, 2006.
  • Morbus Kitahara. Roman, Frankfurt am Main: Fischer, 1995.
  • Die Schrecken des Eises und der Finsternis, Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch, 1990.
  • Die letzte Welt. Nördlingen: Greno, 1988.

1