ARD-alpha - alpha-Forum


1

Zeitzeuge und Arzt Salamander, Beno

Dr. Beno Salamander ist Internist in München. An seine Kindheit im DP-Lager Föhrenwald bei Wolfratshausen - dem größten und am längsten bestehenden Auffanglager in Deutschland – erinnert er sich in seinem 2011 erschienenen Buch "Kinderjahre im Displaced-Persons-Lager Föhrenwald".

Stand: 20.11.2017 | Archiv

"Die Kinder in Föhrenwald bekamen sehr wohl mit, was die Eltern erlebt hatten. Mein Vater hatte ja so etwas absolut Schreckliches wie ein Konzentrationslager nicht erlebt und erzählte daher relativ unbefangen von seinen Erlebnissen während des Krieges. Aber von anderen Menschen hörten wir sehr wohl, dass sie in Konzentrationslagern gewesen waren, dass sie alle ihre Angehörigen verloren hatten. Aber ich muss sagen, dass ich das alles als Kind – wie soll ich das jetzt nur ausdrücken? – nicht so schwerwiegend genommen habe. Unbewusst habe ich das sicherlich getan, aber auf der bewussten Ebene war es einfach so, dass uns Kinder das nicht so sehr interessiert hat. Wir waren Kinder und wir wollten leben, wir wollten spielen und haben uns für unsere Freunde interessiert."

Beno Salamander

Zur Person

  • Geboren
  • 1944 in Mary, Turkmenistan
  • Ausbildung
  • Medizinstudium in München
  • Promotion zum Dr. med.
  • Beruf
  • Internist

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Zeitzeuge und Arzt

Veröffentlichungen

  • Kinderjahre im Displaced-Persons-Lager Föhrenwald, München: Bayerische Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit; Jüdisches Museum München, 2011.

1