ARD-alpha - alpha-Centauri

Die Erde im Wandel

alpha-Centauri Die Erde im Wandel

Stand: 08.10.2016

Bei dieser Auswahl von alpha-Centauri-Folgen nimmt Harald Lesch unseren Heimatplaneten unter die Lupe. Vom Anfang des Lebens, über die Veränderungen der Erde im Laufe der Zeit, bis zur Zukunft des blauen Planeten führt die Reise. Eine Übersicht aller Folgen finden Sie hier.

Klima im Wandel

Harald Lesch | Bild: BR zum Video alpha-Centauri Wie war das Wetter vor 4 1/2 Milliarden Jahren?

Vermutlich sind schon die Steinzeitmenschen vor ihrer Höhle gesessen und haben sich über das regnerische Sauwetter geärgert. Dabei war der Regen entscheidend für die Entstehung unserer Atmosphäre - und damit für die Entwicklung von Leben auf der Erde (1999). [mehr]


Harald Lesch | Bild: BR zum Video alpha-Centauri Wieso kommt es zu Eiszeiten?

Wir leben in einer Eiszeit - verglichen mit dem Großteil der Erdgeschichte, denn meistens war die Erde völlig eisfrei. Warum aber gab es dann in unregelmäßigen Abständen immer wieder Eiszeiten? Schuld ist wohl die Plattentektonik, die immer wieder Meeres- und Luftströmungen verändert hat. [mehr]


Der Anfang des Lebens

Harald Lesch | Bild: BR zum Video alpha-Centauri Was geschah im Kambrium?

Unter welchen Bedingungen kann auf einem Planeten Leben entstehen? Diese Frage beschäftigt die Astrobiologie. Ihr Paradebeispiel ist - natürlich - die Erde. Hier kam es im Kambrium, also vor rund 500 Millionen Jahren, zu einer Lebensexplosion. Harald Lesch erklärt warum. [mehr]


Lebensbedingungen

Warum ist die Erde warm | Bild: BR zum Video alpha-Centauri Warum ist die Erde warm?

Je tiefer man bohrt, desto heißer wird es: Der Erdkern hat vermutlich eine Temperatur von 6.000 Grad Celsius. Dadurch entstehen Konvektionsströme, die die Erdkruste bis heute in Bewegung halten. Doch warum ist das selbst nach Milliarden von Jahren noch so? [mehr]


Professor Harald Lesch | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video alpha-Centauri Woher kommt unser Wasser?

Wasserstoff ist das erste Element, das es in unserem Universum gab - lange vor den ersten Sternen. Sauerstoff dagegen kann erst in Sternen entstehen und wird von diesen ins interstellare Medium abgegeben. Wie aber verbinden sich diese beiden Elemente zu Wasser? [mehr]


Harald Lesch | Bild: BR zum Video alpha-Centauri Ist Wasser magisch?

Zwei Atome Wasserstoff, ein Atom Sauerstoff - das ist Wasser. Doch diese simple Kombination zweier Gase hat erstaunliche Eigenschaften: Sie ist flüssig, hat eine Oberflächenspannung, kann verdunsten, Wärme speichern und gefrieren. Ursache dafür ist die Bipol-Bindung der Wassermoleküle. [mehr]

(Außer)-irdische Stoffe

Prof. Harald Lesch | Bild: BR zum Video alpha-Centauri Woher kommt unser Gold?

Im Mittelalter versuchten Alchemisten, aus Dreck Gold herzustellen. Natürlich erfolglos. Denn schwere Elemente wie Gold entstehen nicht einfach so, sondern in Sternen. Doch Kernfusion funktioniert nur bis zum Eisen mit seinen 26 Protonen. Gold aber hat 79 - wie ist das möglich (2000)? [mehr]




Die Zukunft

Prof. Harald Lesch | Bild: BR zum Video alpha-Centauri | 13.01.2019 Zerfällt das Erdmagnetfeld?

Das Erdmagnetfeld erfüllt eine wichtige Aufgabe für das Leben auf unserem Planeten: Es lenkt die hochenergetischen Teilchen des Sonnenwindes von der Erde ab. Doch seit ungefähr 1.000 Jahren schwächt sich dieses Magnetfeld ab, bisher um ein Drittel. Haben wir also Grund zur Sorge? [mehr]


Harald Lesch | Bild: BR zum Video alpha-Centauri | 06.06.2019 Soll man sich ein Haus auf Mallorca kaufen?

Afrika kommt! Etwa mit der Geschwindigkeit, mit der Fingernägel wachsen, schiebt sich die afrikanische Kontinentalplatte in Richtung Europa - und faltet dabei Gebirge wie Balkan oder Alpen auf. Die unausweichliche Folge: In etwa 20 Millionen Jahres wird das Mittelmeer nicht mehr existieren ... [mehr]