ARD-alpha - Campus


2

Hochschule Würzburg-Schweinfurt Wissenschaftler in Comics

Nicht nur Max und Moritz, Donald Duck oder Sailor Moon gibt es als Comicfiguren. Sondern auch Albert Einstein, Marie Curie oder Bertrand Russel. Prof. Heike Jüngst beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Sach-Comics und den akademischen Helden dieser Werke.

Von: Susanne Bauer-Schramm

Stand: 27.09.2014

An der Fakultät für angewandte Natur- und Geisteswissenschaften analysieren die Studierenden von Heike Jüngst alle Facetten von Comics im internationalen Kontext. Dabei fragen sie sich immer wieder: Sind Comics ernst zu nehmen, wenn es um das Vermitteln schwierigster wissenschaftlicher Zusammenhänge geht?

Prof. Dr. Heike Jüngst

"Wir haben immer sehr stark die Laienvorstellung: Comic gleich komisch. Das stimmt überhaupt nicht. Das ist auch keine neue Erscheinung, dass es Comics gibt, in denen ernsthafte Themen oder Wissensthemen erscheinen.... Es ist so, dass sich Comics, wenn sie gut gemacht sind – wir sprechen auch von Grafic Novell – sich sehr gut dazu eignen, eine kontinuierliche Geschichte mit Bildern zu erzählen."

Prof. Dr. Heike Jüngst, HS Würzburg-Schweinfurt

Wissenschaftler als Comic-Helden. Eines ist sicher: Für die Chemiker, Physiker oder Mathematiker - praktisch alles Professoren mit naturwissenschaftlichem Hintergrund – ist es kein Nachteil, zum Comic-Helden zu mutieren. Das liegt sicher auch daran, dass sie mit ihrem Repertoire an Utensilien seriös und dennoch witzig dargestellt werden können. Zum Beispiel Darwin mit seiner Evolutionstheorie: Er unterhält sich mit einer Milbe, die in seinen Augenbrauen sitzt.

Wissenschaftler als Comic-Helden nehmen die Leser ein Stück weit in ihre komplexe Forscherwelt mit. Eine durchaus ernst zu nehmende Literatur mit Lerneffekt: Marie Curie, die Entdeckerin des Radium, als Manga mit großen Kulleraugen - auch das ist möglich und wird in Japan als Ergänzung zur Schullektüre gerne angeboten.

Und wie sieht es bei uns in Deutschland aus? In dem Comic „Die große Transformation“ zeigen zum Beispiel neun Spitzenforscher des Wissenschaftsbeirats der Bundesregierung, wie die Welt vor der globalen Klimakatastrophe noch zu retten ist.

Literatur:

  • Feynman – Ein Leben auf dem Quantensprung, die Graphic-Novel-Biographie von Ottaviani & Myrick, im Egmont Graphic Novel Verlag auf Deutsch 2013 erschienen.
  • Logicomix – Eine epische Suche nach Wahrheit. Der Held und Suchende ist der Logiker, Mathematiker und Phiosoph Bertrand Russell, auf Deutsch im Atrium Verlag 2010 erschienen.
  • Zu Darwin: The Sandwalk Adventures, von Jay Hosler, Columbus, Ohio: Active Synapse 2003

2