ARD-alpha - Campus


15

Kinderuniversität Wie das Licht auf die Welt kam

Ohne Licht gibt es kein Leben auf der Erde, das weiß jeder. Doch woher kommt das Licht eigentlich und warum ist es so wichtig für uns?

Von: Claudia Fröhlich

Stand: 28.03.2015

Über diese und andere Fragen zum Licht zerbrechen sich die bedeutendsten Physiker schon sehr lange die Köpfe. Zu welchen Erkenntnissen sie bis heute kamen, erzählt der Naturwissenschaftler Professor Rolf Heilmann.

Gliederung:

  • Durch das Licht wissen wir, wie unser Weltall aufgebaut ist.
  • Die wichtigsten Erkenntnisse über das Licht haben die größten Physiker unserer Zeit erlangt:
  • Robert Mayer erkannte, dass Energie nie verschwindet!
  • Wilhelm Herschel entdeckte das unsichtbare Infrarotlicht.
  • Edwin Hubble bewies, dass alle Galaxien auseinanderfliegen.
  • Georges Lemaître fand heraus, dass das erste Licht beim Urknall entstand.
  • Albert Einstein wurde klar, dass Masse gleich Energie ist und dass Energie gleich Licht ist.
  • Das Licht aus dem Urknall hören wir heute noch als Rauschen zwischen den Radiosendern.
  • Woher kommt die Energie, und was war vor dem Urknall?

Prof. Heilmann

Rolf Heilmann wurde 1960 in Burgstädt geboren. Er studierte Physik an der Universität Leipzig und promovierte 1991. Von 1991 bis 1996 arbeitete er am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). 1996 wurde er als Professor für Messtechnik an die Hochschule München berufen. Seit 2006 ist er Vorsitzender des Fachbereichstages „Physikalische Technologien“.

Publikationen:
"Licht - Die faszinierende Geschichte eines Phänomens"
"Auch Physiker kochen nur mit Wasser - Wo die Wissenschaft an ihre Grenzen gerät"

Sendereihe Kinderuni

Ein großer Hörsaal, „echte Professoren“ und Studenten, die zwischen acht und zwölf Jahre alt sind: Das ist die Kinderuni. Jedes Semester ist die Kinder Uni in München an einer anderen Hochschule oder Universität zu Gast. In diesem Semester findet sie an der Hochschule München statt.


15