ARD-alpha - Campus


0

Münchner Wissenschaftstage 2016 Klimaveränderung , Dürre und Vegetation

Dürren und Missernten sind die Folgen der Wetterextreme durch den Klimawandel. Stressresistentere Nutzpflanzen sollen künftig die Welternährung sichern.

Stand: 06.10.2017

Die Klimaveränderung führt nicht nur zu steigender Erderwärmung, sondern auch zu plötzlich auftretenden Monsun-artigen Regenfällen. Diese sogenannten Wetterextreme werden die kommenden Jahre immer häufiger auftreten. Für die Nutzpflanzen in der Landwirtschaft bedeuten längere Trockenperioden ebenso Stress wie zu viel Wasser.
Um die Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung  zu gewährleisten, versuchen Forscher und Züchter weltweit Nutzpflanzen gegen Stress resistent zu machen. Eine Möglichkeit könnten neuartige genveränderte Pflanzen sein, die mit den Wetterextremen besser zurechtkommen, und Nutzpflanzen, die bisher noch gar nicht verwendet wurden und momentan auf ihre Tauglichkeit als künftige Nahrungsmittel getestet  werden.

Gliederung

  • Zusammenhang zwischen Klimaänderung und Dürre
  • Wirkung von häufigen Dürre-Perioden auf Pflanzen
  • Künftiger Einsatz von bisher nicht so gebräuchlichen Nutzpflanzen und Gen-Technik 

Die Referentin

Prof. Dr. Annette Menzel leitet seit 2007 das Extraordinariat für Ökoklimatologie an der Technischen Universität München. Seit ihrem Studium der Forstwirtschaft erforscht sie die Folgen der Wetterextreme durch den Klimawandel auf die Nutzpflanzen. Annette Menzel gehörte zu den Autoren des 4. Berichts des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen ( IPCC), der 2007 den Friedensnobelpreis erhielt.

Die Sendereihe

Die Münchner Wissenschaftstage sind eine viertägige Großveranstaltung mit dem Ziel, umfassend über aktuelle, gesellschaftlich relevante Themen zu informieren, zum Nachdenken und Nachfragen anzuregen und die Urteilsfähigkeit der Bevölkerung zu schärfen. Die Vorträge werden inhaltlich getragen von den Münchner Universitäten, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und forschungsintensiven Unternehmen. Das Motto der 16. Münchner Wissenschaftstage war  "Wasser - Ressource des Lebens". Sie fanden vom 12. bis 15. November 2016 statt.


0