ARD-alpha - Campus


0

Münchner Wissenschaftstage 2015 Verkehr in der Stadt der Zukunft

Lange Zeit galt der absolute Vorrang des öffentlichen Nahverkehrs bei Städteplanern als Voraussetzung für eine lebenswerte und ökologische Stadt. Doch die Bürger wollen das nur bedingt.

Stand: 28.07.2016

Die Möglichkeit mit dem eigenen Auto in der Stadt mobil zu sein, ohne ausschließlich auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen zu sein, rangiert immer noch ganz oben auf der Wunschliste vieler Städter. Zudem machen neue Entwicklungen wie Carsharing, aber auch Hybrid- und Elektroantriebe für Pkws oder Segways den Individualverkehr für Stadtbewohner wieder attraktiver. Die Verkehrsforscherin Barbara Lenz plädiert deshalb für ein Gesamtkonzept aus kostengünstigem und besser vernetztem Nahverkehr und individuellen Verkehrsmitteln wie Autos, Rädern oder Segways in den Städten der Zukunft.

Prof. Dr. Barbara Lenz ist Direktorin des Instituts für Verkehrsforschung am Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum in Köln und Professorin für Verkehrsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin. Neben Trends in der urbanen Mobilität erforscht sie die Akzeptanz und Nutzung von Elektromobilität sowie das grundsätzliche Mobilitätsverhalten der Menschen.

Die Sendereihe

Die Münchner Wissenschaftstage sind eine viertägige Großveranstaltung mit dem Ziel, umfassend über aktuelle, gesellschaftlich relevante Themen zu informieren, zum Nachdenken und Nachfragen anzuregen und die Urteilsfähigkeit der Bevölkerung zu schärfen. Die Vorträge werden inhaltlich getragen von den Münchner Universitäten, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und forschungsintensiven Unternehmen. Das Motto der 15. Münchner Wissenschaftstage war  "Städte der Zukunft". Sie fanden vom 14. bis 17. November 2015 statt.


0