ARD-alpha - Campus


7

Münchner Wissenschaftstage 2015 Das Triple-Zero-Haus – Null Energie, Emission und Abfall

Baumaterial ist weltweit eine knapper werdende Ressource und die Gewinnung inzwischen Raubbau an der Natur. Recycelbare Gebäude sind die Lösung.

Stand: 04.06.2016

Selbst in arabischen Staaten muss der Sand für das Baumaterial importiert werden, obwohl diese Städte oft von großen Wüsten umgeben sind. Denn natürlicher Wüstensand ist nicht für die Bauwirtschaft geeignet ist. Der heiß begehrte Meeressand dagegen wird inzwischen mit großen Schiffen vom Grund der Küsten abgesaugt. Dabei wird die jeweilige Flora und Fauna zerstört, so zum Beispiel in australischen Hoheitsgewässern mit ökologisch katastrophalen Folgen. Auch kriminelle, mafiöse Organisationen haben den sogenannten „Sandraub“ an europäischen Stränden als lukratives Geschäftsfeld entdeckt. Um diese desaströse Entwicklung aufzuhalten, plädiert Professor Werner Sobek für recycelbare Gebäude.

Werner Sobek ist Bauingenieur und Architekt und seit 1994 Professor an der Universität Stuttgart. An seinem Institut für Leichtbau, Entwerfen und Konstruieren (ILEK) leitet er ein interdisziplinäres Team, das die Grenzen des Machbaren im Bauwesen auslotet und weiter hinausschiebt.

Die Sendereihe

Die Münchner Wissenschaftstage sind eine viertägige Großveranstaltung mit dem Ziel, umfassend über aktuelle, gesellschaftlich relevante Themen zu informieren, zum Nachdenken und Nachfragen anzuregen und die Urteilsfähigkeit der Bevölkerung zu schärfen. Die Vorträge werden inhaltlich getragen von den Münchner Universitäten, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und forschungsintensiven Unternehmen. Das Motto der 15. Münchner Wissenschaftstage war  "Städte der Zukunft". Sie fanden vom 14. bis 17. November 2015 statt.


7