ARD-alpha - Campus

Licht und Leben

Collegium Alexandrinum Licht und Leben

Stand: 24.11.2015

Morgensonne  | Bild: picture-alliance/dpa

Zum Jahr des Lichts 2015 veranstaltet das Collegium Alexandrinum eine interdisziplinäre Vortragsreihe, bei der das Phänomen Licht aus der Perspektive unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen betrachtet wird.

Solarpark | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Licht und Leben Aus eins mach zwei: Mehr Strom aus Solarzellen

30 Prozent, so hoch ist aktuell der maximale Wirkungsgrad von Siliziumsolarzellen – theoretisch. Denn in der Praxis ist die Effizienz deutlich geringer. Chemiker und Physiker von der Universität Erlangen-Nürnberg wollen das ändern. [mehr]

Auge | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Licht und Leben Vom Photo-Rezeptor zum Auge

Zunehmend anspruchsvollere visuelle Aufgaben waren die treibende Kraft für die Evolution des Sehsinnes – von lichtempfindlichen Molekülen bis hin zu den komplexen Augentypen der Insekten und Wirbeltiere. Anhand dieser Evolution des Sehens erläutert der Neurobiologe Prof. Dr. Andreas Feigenspan die Mechanismen des Sehens. [mehr]

Lichtspektrum | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Licht und Leben Die Welt in Farbe und die Philosophie

Wie entstehen Farben und wie nehmen wir sie wahr? Dr. Rudolf Kötter betrachtet die Welt in Farbe aus philosophischer Sicht und hinterfragt dabei deren Eigenschaften. [mehr]

Frau im Gegenlicht - Sonnenuntergang  | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Licht und Leben Licht und Psyche

Der Tag-Nacht Rhythmus prägt unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Welche Faktoren bestimmen diesen Rhythmus und wie kann man ihn trotz gesellschaftlicher Veränderungen aufrechterhalten? [mehr]

Lichtschatten | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Licht und Leben Lichtreflexe der Literatur

Auch literarische Texte können Licht-Effekte erzeugen, allein mit den Mitteln von Schrift und Sprache. Literatur kann sogar eigene Licht-Welten erschaffen erläutert die Literaturwissenschaftlerin Cornelia Ortlieb. [mehr]