ARD-alpha - Campus


2

Angewandte Ethik Die Finanz- und Wirtschaftskrise – System- oder Moralproblem?

Ist die Finanz- und Wirtschaftskrise, die die Welt seit 2007 beschäftigt, auf Fehler im Wirtschaftssystem an sich und den regulativen Rahmenbedingungen oder auf moralisches Fehlverhalten der Akteure zurückzuführen?

Von: Elke Hardegger

Stand: 23.05.2015

Matthias Fifkas Analyse zeigt, dass es vor der Krise zu Deregulierungen gekommen ist, die den Akteuren im Finanzmarkt zu viel Spielraum eingeräumt haben, der missbraucht wurde. Eine erneute Verschärfung der Regulierung wird das Problem aber nicht alleine lösen, da es immer Akteure geben wird, die versuchen werden, gesetzliche Vorgaben zu umgehen. Der Professor für BWL und Unternehmensethik fordert daher ein Umdenken: Die Marktwirtschaft sollte nicht länger als Vehikel zur Gewinnmaximierung um jeden Preis verstanden werden.

Gliederung des Vortrags:

  • Die Entwicklung der Wirtschafts- und Finanzkrise
  • Die Ursachen – eine Krise der Moral oder des Systems?
  • Fazit

Vita

Prof. Dr. Matthias S. Fifka

Prof. Dr. habil. Matthias S. Fifka ist Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensethik, an der Universität Erlangen-Nürnberg. Zudem ist er Visiting Professor an der Jiao Tong University Shanghai, China, der University of Dallas, USA, und der École Supérieure des Sciences Commerciales d‘Angers (ESSCA), Frankreich. Bis September 2013 war Matthias Fifka Inhaber des Dr. Jürgen Meyer Stiftungslehrstuhls für Internationale Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit an der Cologne Business School (CBS).  In Forschung und Lehre beschäftigt er sich mit Sustainability, Corporate Social Responsibility, Corporate Citizenship und Corporate Governance sowie wirtschafts­ethischen Fragestellungen, aber auch dem Business-Government Relationship, internationalem und strategischem Management sowie dem wirtschaftlichen und politischen System der USA.

Sendereihe "Angewandte Ethik"

Wie kommen Ethikkomitees in dringenden medizinischen Fragen zu einer Entscheidung? Ist der Mangel an Moral in der Finanzbranche für die Wirtschaftskrise verantwortlich oder ist das System an sich das Problem? Sollte die Meinung der Bürger in ethische Fragen der Wissenschaft einbezogen werden oder ist das kontraproduktiv? Diesen und weiteren Fragen der angewandten Ethik widmet sich eine Ringvorlesung, die vom Zentralinstitut für angewandte Ethik und Wissenschaftskommunikation (ZIEW) der FAU ausgerichtet wird.
Als besonderen Online-Service bietet alpha-Campus hier die vollständige Langfassung des Vortrags, der im Fernsehen in einer gekürzten 30-min-Fassung zu sehen ist.


2