ARD-alpha

Der Fall Kronprinz Rudolf | Doku

"Der Fall Rudolf - Der Kronprinz ist tot". Mit dieser Schlagzeile ging der österreichisch-ungarische Walzertraum von Frieden und Stabilität am 30. Jänner 1889 zu Ende. Um die Ereignisse in Mayerling, um den Tod von Kronprinz Rudolf und seiner Geliebten Mary Vetsera ranken sich bis heute Gerüchte und Spekulationen. Die Dokumentation ist eine Spurensuche, und versucht anhand von Dokumenten und Erzählungen die Fakten vom Mythos zu trennen. Die Kriminaldokumentation ist eine historisch-kriminalistisch-psychologische Analyse der Vorgänge, die zum Tod von Rudolf und Mary geführt haben. Im Bild: Nachstellung der Fahrt nach Mayerling. | Bild: BR/ORF/Hannes Drapal

Nacht auf Sonntag, 07.03.2021
00:30 bis 01:15 Uhr

  • Untertitel

ARD-alpha
2006

Um die Ereignisse in Mayerling, um den Tod von Kronprinz Rudolf und seiner Geliebten Mary Vetsera ranken sich bis heute Gerüchte und Spekulationen. Die erste offizielle Meldung lautete, Rudolf sei an einem Schlaganfall gestorben. Mary kam in den ersten Todesmeldungen gar nicht vor.

Aus politischem und praktischem Kalkül wurden von den österreichischen Geheimdiensten und von Regierungskreisen gezielt Gerüchte gestreut, um die tatsächlichen Vorgänge zu verschleiern. Der Mythos rund um Mayerling wird bis heute aufrechterhalten.

Die filmisch-kriminalistische Untersuchung von Karo Wolm und Doris Plank zeigt in aller Deutlichkeit, wie sehr die Inszenierungen und Vertuschungen rund um das Geschehen bis in die Gegenwart reichen und dass Mayerling nicht der Schauplatz einer verklärt romantischen Liebesgeschichte, sondern eines Gewaltverbrechens ist.

Redaktion: Gábor Toldy