ARD-alpha

Expedition in die Heimat Kleine Paradiese zwischen Landau und Wissembourg

Im Wald bei Oberotterbach hat Holzkünstler Volker Dahl ein außergewöhnliches Paradies für Wanderer geschaffen: Der Waldgeisterweg ist 2 Kilometer lang und gesäumt von phantasievollen Gnomen, Tieren und Waldgeistern. | Bild: BR/SWR/Thomas Keck

Dienstag, 07.07.2020
16:30 bis 17:15 Uhr

  • Untertitel

ARD-alpha
2017

In Klingenmünster trifft er Menschen, die einen ungewöhnlichen Lebensentwurf in einer alten Mühle verwirklicht haben, und besucht ein besonderes "Naturhotel". In Bad Bergzabern entdeckt er einen paradiesischen "Kaffeefleck" und findet heraus, warum für manche Menschen das "Paradies der Erde auf dem Rücken der Pferde" liegt. Er trifft Menschen, die ihre eigene Vision vom Paradies auf Erden verwirklicht haben: ob es ein eine romantische Weinstube in Birkenhördt ist oder ein "Kunstraum" in Schweigen.

Das kleine Paradies kann ein Weg voller Märchen und Geister sein, mitten im Wald, so wie der "Waldgeisterweg" in Oberotterbach, oder eine alte französische Villa wie die "Villa Alfredshöhe" in Wissembourg. Viele kleine Paradiese liegen in dieser deutsch-französischen Grenzregion dicht beieinander. Was sie besonders macht, sind die Menschen und ihre Geschichten. Und von denen erfährt der Moderator einige auf seiner Reise von Landau nach Wissembourg.

Redaktion: Gábor Toldy