ARD-alpha

Megatrends im Dialog Wie werden wir leben?

Donnerstag, 02.01.2020
16:00 bis 16:30 Uhr

ARD-alpha
2017
Folge 4 von 5

Moderation: Alexander Thamm

"Die Flüchtlingswellen der letzten Jahre waren ein Vorgeschmack auf das, was in Zukunft kommen könnte. Bei einem ungebremsten Klimawandel käme eine Fluchtbewegung fast biblischen Ausmaßes auf uns zu.", sagt der Klimaforscher Mojib Latif.
Mensch und Natur - seit jeher ein Kräftemessen. Doch schon mit der ersten industriellen Revolution begann sich dieses Verhältnis grundlegend zu verändern. Der Mensch lernte immer besser, die Natur zu kontrollieren. Heute hat der Hunger nach Energie die Konzentration von CO2 auf ein Höchstmaß seit 800.000 Jahren getrieben. Die Natur reagiert, das Klima verändert sich dramatisch. Hinzu kommen Bevölkerungsanstieg und der unbedachte Umgang mit natürlichen Ressourcen.
Was sind die Folgen? Und was kann der Mensch tun, damit die teilweise düsteren Prognosen nicht Wirklichkeit werden? Alexander Thamm trifft Mojib Latif, Urs Niggli und Ulrike Herrmann und spricht mit Ihnen über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unserer Umwelt.

Gäste: Prof. Dr. Mojib Latif, Klimaforscher, Geomar Kiel; Prof. Dr. Dr. Urs Niggli, Agrarwissenschaftler und Direktor des Forschungsinstituts für Biologischen Landbau, Frick/Schweiz; Ulrike Herrmann, Wirtschaftsjournalistin

Wirtschaft, Technik, Gesellschaft: unsere Welt befindet sich im Umbruch. Was früher als gewiss und dauerhaft galt, verliert plötzlich an Bedeutung. Sowohl Krisen als auch Chancen entstehen in Bereichen, über die man einige Jahre zuvor nicht einmal nachgedacht hat.
Klingt aktuell? Ist aber von gestern! Wenige Ereignisse haben das Leben der Menschen in der westlichen Welt so nachhaltig verändert wie die Industrialisierungen des 18., 19. und 20. Jahrhunderts. „Megatrends“ nannte der US-Forscher John Naisbitt solch gesamtgesellschaftliche Umwälzungen schon 1982.
Und heute? Welche der Sorgen, Ängste aber auch Hoffnungen von damals sind für uns in Zeiten von Digitalisierung, künstlicher Intelligenz und globaler Vernetzung überhaupt heute noch relevant? Was können wir aus den bahnbrechenden Entwicklungen der Vergangenheit lernen, für unsere eigene Gegenwart und Zukunft?
Moderator Alexander Thamm trifft sich in fünf Folgen mit Wissenschaftlern und Experten in einer stillgelegten Industrieanlage, um die wichtigsten Fragen zu den Themen Arbeit, Ökonomie, Individuum, Umwelt und Mobilität zu besprechen, die uns heute und in den kommenden Jahrzehnten beschäftigen werden. Einspielfilme, Exponate und Animationen helfen dabei zusätzlich beim Verstehen unserer Welt im Wandel.

Redaktion: Werner Reuß