ARD-alpha

Wir waren doch Nachbarn

Grabsteine | Bild: Schulz/Wendelmann-Film

Freitag, 08.11.2019
23:20 bis 00:05 Uhr

ARD-alpha
2017

Die Filmdokumentation von Denis Kliewer und Ulli Wendelmann beleuchtet auf exemplarische Weise den Ablauf und die Auswirkungen der Pogromnacht am 9. November 1938 in Ostdeutschland. Wer waren Täter und Opfer vor Ort, wer Helfer und Zuschauer? Warum brannte die Synagoge in Suhl, in Görlitz jedoch nicht? Wie lief die Reichspogromnacht auf dem Dorf, in Kleinstädten wie Themar ab? Selbst dort, wo es manchmal nur einen jüdischen Kaufladen oder ein kleines Textil-oder Schuhgeschäft gab wie im sächsischen Borna, wurden Menschen, "die Nachbarn waren", gejagt, wurden Haus und Wohnung geplündert. Die letzten noch lebenden jüdischen Augenzeugen, Kinder und Enkel berichten, welche Bedeutung die Novemberpogrome 1938 für ihre Familien hatte. Bislang unbekannte Fotos, Dokumente und bewegte Bilder veranschaulichen die Abläufe der dramatischen Ereignisse zwischen Eisenach und Dresden.

Redaktion: Gábor Toldy