ARD-alpha

alpha-expedition Abenteuer Panamericana (5/5) Von Peru bis Feuerland

Gaucho Miguel Marin im herbstlichen Patagonien, Südargentinien. | Bild: BR/NDR

Dienstag, 22.10.2019
20:15 bis 21:00 Uhr

ARD-alpha
2011

Seit mehr als sechs Monaten ist das vierköpfige Fernsehteam mit seinem Geländewagen auf der Panamericana unterwegs und bis in das peruanische Hochand gekommen. Dort leben Alpaka-Züchter und es gibt Schluchten, die bis zu 3.200 Meter tief sind. In dieser großartigen Landschaft sind an vielen Berghängen Terrassen angelegt und dienen vor allem dem Mais- und Kartoffelanbau. Kartoffeln gelangten einst von hierher nach Europa.

Nach dem Grenzübertritt von Peru nach Chile reist das Team durch die Atacama-Wüste. Mit Zwischenstopps in einer stillgelegten Salpetermine, bei einer europäischen Sternwarte und einem Weingut im Maipo-Tal erreicht die TV-Crew das extrem dünn besiedelte Patagonien. Im Nationalpark Torres del Paine bestaunen sie betörend hellblau leuchtendes Gletschereis. Nach Überqueren der Magellanstraße, die Patagonien von Feuerland trennt, landet das Team schließlich in der südlichsten größeren Stadt Ushuaia mit dem letzten Hafen vor der Antarktis.

Redaktion: Gábor Toldy